Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
T. Arndt

Coenzym

Coenzym
Synonym(e)
Coferment
Englischer Begriff
coenzyme
Definition
Ein Coenzym ist ein organisches, verhältnismäßig niedermolekulares Molekül (kein Protein), das als Zusatzfaktor zum viel größeren Proteinanteil eines Enzymmoleküls funktioneller Bestandteil des Enzyms ist.
Beschreibung
Das Coenzym bindet normalerweise reversibel und nicht kovalent an das Apoenzym und bildet zusammen mit ihm das Holoenzym. Das Coenzym geht – im Gegensatz zu einem Cosubstrat – unverändert aus der katalysierten Reaktion hervor. Viele Coenzyme sind phosphorylierte, wasserlösliche Vitamine. Bekannte Coenzyme sind z. B. das Coenzym A oder das Coenzym B12. Während der enzymatischen Reaktion spielen sie eine Übertragungsrolle. Dabei werden sie chemisch verändert, weshalb sie nicht als Cokatalysatoren zu betrachten sind.
Literatur
Falbe J, Regitz M (1999) Römpp Chemie Lexikon, 10. Aufl. Georg Thieme Verlag, Stuttgart/New York