Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
A. M. Gressner und O. A. Gressner

Enhanced-Liver-Fibrosis-Test

Enhanced-Liver-Fibrosis-Test
Synonym(e)
ELF-Test; ELF-Fibrosescore
Englischer Begriff
ELF test; ELF score
Definition
Der ELF-Test ist eine multiparametrische, nicht invasive, standardisierte Kenngröße zur Diagnostik und Verlaufskontrolle der Leberfibrose.
Beschreibung
Der Elf-Test (s. Fibrosekenngrößen) ist ein standardisiertes Verfahren zur nicht invasiven Diagnostik der Leberfibrose, das sich der Messung von 3 Einzelparametern bedient: N-terminales Propetid des Typ III Prokollagens (PIIINP; Prokollagenpeptid Typ III, N-terminales); Hyaluronan (Hyaluronsäure); Tissue inhibitor of metalloproteinase-1 (TIMP-1). Die immunologisch im Serum gemessenen Konzentrationen dieser Parameter werden nach einer patentierten Formel (Algorithmus) (Siemens Healthcare) unter Berücksichtigung von Geschlecht und Alter des Patienten in einen Score umgerechnet, dessen Höhe den Schweregrad (Stadium) der Organfibrose und deren klinischen Verlauf anzeigt. Diagnostische Sensitivität 90 % und Spezifität 41 %.
Ursachen der Leberfibrose können sein: chronische Virushepatitis B oder C (HBV, HCV), alkoholische Leberschädigung, nichtalkoholische Fettleber (Steatohepatitis, NASH), primär biliäre Zirrhose (PBC), Autoimmunhepatitis, parasitäre Infektionen (Schistosomiasis), genetische Erkrankungen wie Hämochromatose, α1-Antitrypsinmangel, Morbus Wilson.
Literatur
Gressner AM, Rizk M, Gao C, Gressner OA (2010) Potential novel biomarkers for monitoring the fibrogenic process in liver. Arab J Gastroenterol 10:S12–S16CrossRef
Parkes J, Roderich P, Harris S et al (2010) Enhanced liver fibrosis test can predict clinical outcome in patients with chronic liver diseases. Gut 59(9):1245–1251CrossRefPubMed
Rosenberg WMC, Voelker M, Thiel R et al (2004) Serum markers detect the presence of liver fibrosis: a cohort study. Gastroenterology 127:1704–1713CrossRefPubMed