Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
J. Arnemann

Gonosomen

Gonosomen
Synonym(e)
Geschlechtschromosomen
Englischer Begriff
gonosomes
Definition
Gonosomen sind die Geschlechtschromosomen, die das Geschlecht des Individuums bestimmen.
Beschreibung
Beim Menschen, und den Säugern allgemein, liegt chromosomal das XX/XY-System vor, wobei die Konstellation 46,XY mit einer männlichen, der Chromosomensatz 46,XX mit einer weiblichen Geschlechtsentwicklung einhergeht. Von Chromosomenanomalien wie z. B. 47,XXY oder 48,XXXY ist bekannt, dass das Vorhandensein eines Y-Chromosoms ausreichend ist, die männliche Entwicklungskaskade zu starten, unabhängig von der Zahl der X-Chromosomen.
Ein anderes System der gonosomalen Geschlechtsbestimmung liegt beispielsweise bei Vögeln vor, die ein ZW/ZZ-System haben, wo die männlichen Tiere die Konstellation ZZ, die weiblichen die Konstellation ZW haben. Hier scheint eine doppelte Dosis der Z-Chromosomen ausschlaggebend zu sein für eine männliche Entwicklung.
Literatur
Alberts et al (2002) Molecular biology of the cell, 4. Aufl. Garland Science, New York