Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
W. G. Guder

Heparin, gepuffertes

Heparin, gepuffertes
Synonym(e)
Elektrolyt-stabilisierte Heparinlösung; Elektrolyt-balancierte Heparinlösung
Englischer Begriff
electrolyte balanced heparin solution; buffered heparin solution
Definition
Bei Anwendung von Heparin zur Gewinnung von Blutproben für die Messung von Elektrolyten und Blutgasen im Vollblut verwendete Heparinlösung, die in Zusammensetzung und pH-Wert normalem Plasma angepasst ist.
Beschreibung
Bei Gewinnung von arteriellem, venösem oder kapillärem Blut für die Blutgas- und Elektrolytanalyse wird oft gelöstes Heparin verwendet. Um eine Verdünnung der Messergebnisse oder Veränderungen durch atypischen pH der Heparinlösung zu vermeiden, wurden von der IFCC Heparinlösungen empfohlen, deren Lösungsmittel folgender Zusammensetzung entsprechen:
  • Natrium: 120–150 mmol/L
  • Kalium: 3,5–4,5 mmol/L
  • Ionisiertes Calcium: 1,2–1,4 mmol/L
  • Chlorid: 100–130 mmol/L
  • pH: 6,0–8,0
Die Lösung darf keine Calcium-bindenden Anionen enthalten (Phosphat, Carbonat, Sulfat).
Literatur
Burnett RW, Covington AK, Fogh-Andersen N et al (1995) Approved IFCC recommendations on whole blood sampling for simultaneous determination of pH, blood gases and electrolytes. Eur J Clin Chem Clin Biochem 33:247–253PubMed