Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
K. J. Lackner und D. Peetz

Hexokinase

Hexokinase
Synonym(e)
Glukosekinase; EC 2.7.1.1; HK
Englischer Begriff
hexokinase
Definition
Hexokinase katalysiert die Reaktion:
ATP + D-Hexose → ADP + D-Hexose-6-Phosphat.
Beschreibung
Die Hexokinase (HK) ist ein zentrales Enzym des Hexose- und Glukosestoffwechsels eukaryonter Organismen. Beim Menschen werden 4 Typen des Enzyms zur Hexokinasefamilie gerechnet:
  • Typ I – Gehirntyp
  • Typ II – Muskeltyp
  • Typ III – keine Gewebsspezifität
  • Typ IV – Glukokinase
Alle sind an der äußeren Mitochondrienmembran lokalisiert und werden allosterisch reguliert. Splice-Varianten der einzelnen Typen sind bekannt, die gewebespezifisch sind. Beim Typ I sind die Varianten 2 für Erythrozyten, die Varianten 3 und 4 für den Hoden spezifisch. HK I bis III haben ein Molekulargewicht von ca. 100 kDa, während HK IV eines von ca. 50 kDa hat.