Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
O. Colhoun

HTML

HTML
Synonym(e)
Hypertext Markup Language
Englischer Begriff
HTML
Definition
Beschreibungssprache für Dokumente im Internet.
Beschreibung
Mit ihrer Hilfe wird die logische Struktur eines Dokuments beschrieben, etwa Überschriften, Textabsätze, Listen und Tabellen. Weiter können Grafiken und multimediale Inhalte in den Text integriert sowie anklickbare Verweise (Hyperlinks) auf beliebige andere Webseiten oder Datenquellen im Internet erzeugt werden. HTML-Dokumente sind die Grundlage des World Wide Web und werden von Webbrowsern dargestellt. Neben den vom Browser angezeigten Inhalten können HTML-Dateien zusätzliche Angaben in Form von Metainformationen enthalten, z. B. über die im Text verwendeten Sprachen, den Autor oder den zusammengefassten Inhalt des Textes. Zur Erleichterung von Formatierungen und zur Ermöglichung von dynamischen Inhalten bietet HTML eine Schnittstelle zu den Erweiterungssprachen Cascading Style Sheets (CSS) und JavaScript bzw. JScript. Außerdem basiert HTML auf der weltweit verbreiteten und anerkannten Auszeichnungssprache SGML, stellt genau genommen eine SGML-Spezifikation dar. Das Auszeichnungsschema von HTML geht von einer hierarchischen Gliederung eines Dokuments aus. Dokumente haben globale Eigenschaften (etwa Namen und Typ), die bei HTML in einem Kopf („head“) zusammengefasst werden. Der eigentliche Inhalt, von HTML im sog. Körper („body“) organisiert, besteht aus bestimmten Elementen (z. B. Überschrift, Tabelle, Aufzählung, fett gedruckte Stelle), die verschachtelt werden können. So kann ein Tabellenfeld eine Aufzählungsliste enthalten, ein Aufzählungspunkt fett ausgezeichnet sein etc.
Literatur
Bibliographisches Institut & F.A. Brockhaus (2003) Brockhaus Computer und Informationstechnologie. Bibliographisches Institut & F.A. Brockhaus, Mannheim/Leipzig