Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
T. Arndt

Isofurane

Isofurane
Synonym(e)
IsoFs
Englischer Begriff
isofuranes
Definition
In-vivo-Oxidationsprodukte membranständiger, lipidgebundener Arachidonsäure aus einer nicht enzymatischen Reaktion mit Radikalen und Sauerstoff.
Beschreibung
Die nicht enzymatische Reaktion von Arachidonsäure mit Radikalen und Sauerstoff führt zu einem radikalischen Zwischenprodukt, das abhängig von der umgebenden Sauerstoffspannung bevorzugt zu Isoprostanen (Isoprostane) oder Isofuranen weiter reagiert. Ein hoher Sauerstoffgehalt führt zur vermehrten Bildung von Isofuranen, bei denen sich im Unterschied zu den Isoprostanen kein Cyclopentan-, sondern ein Furanring ausbildet. Isoprostane und Isofurane werden derzeit bzgl. ihrer physiologischen und pathobiochemischen Funktion und ihrer Eignung als Marker für oxidativen Stress untersucht.
Literatur
Milne GL, Dai Q, Jackson Roberts L II (2014) The isoprostanes – 25 years later. Biochim Biophys Acta 1851:433–445CrossRefPubMedPubMedCentral