Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
R. -D. Hilgers, N. Heussen und S. Stanzel

Kappa-Koeffizient

Kappa-Koeffizient
Synonym(e)
κ-Koeffizient
Englischer Begriff
κ-coefficient
Definition
Der κ-Koeffizient ist ein Maß für die Übereinstimmung der Ausprägungen zweier kategorieller Variablen.
Beschreibung
Anhand des κ-Koeffizienten lässt sich das Ausmaß der Übereinstimmung zwischen 2 oder mehreren Bewertern beschreiben, κ misst dabei den zufallskorrigierten Anteil der Übereinstimmungen:
$$ \upkappa =\frac{\mathrm{beobachtete}\ddot{\mathrm{U}}\mathrm{bereinstimmung}-\mathrm{erwartete}\ddot{\mathrm{U}}\mathrm{bereinstimmung}}{1-\mathrm{erwartete}\ddot{\mathrm{U}}\mathrm{bereinstimmung}} $$
Die erwartete Übereinstimmung wird anhand der erwarteten Häufigkeit aus der Vier- oder Mehrfeldertafel (Vierfeldertafel) berechnet. Im Falle ordinaler Merkmale kann eine gewichtete Form des κ-Koeffizienten verwendet werden.
Literatur
Hilgers R-D, Bauer P, Scheiber V (2002) Einführung in die Medizinische Statistik. Springer, Heidelberg/Berlin/New York
Pereira-Maxwell F (1998) A-Z of medical statistics. Arnold, London