Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
W. G. Guder

Katheterurin

Katheterurin
Englischer Begriff
catheterized urine
Definition
Mittels Katheterisierung der Harnblase gewonnene Urinprobe.
Beschreibung
Wegen der Infektionsgefahr wird die Gewinnung von Katheterurin nicht empfohlen, wenn die Uringewinnung der einzige Zweck der Katheterisierung ist. Sie ist dann indiziert, wenn ein Zugang zur Blase nur durch Katheterisierung möglich ist, aus therapeutischen Gründen ein Dauerkatheter angelegt ist oder die Katheterisierung mit einer therapeutischen (z. B. Injektion von Zytostatika) oder anderen diagnostischen Maßnahme (z. B. Zystoskopie) verbunden wird.
Dabei wird die erste gewonnene Harnprobe verworfen und die zweite in ein steriles Gefäß aufgefangen. Bei Dauerkathetern sollte vor der Uringewinnung für mikrobiologische Diagnostik der Katheter desinfiziert und die Probe mit einem geschlossenen System entnommen werden. Urin aus Dränagesystemen sollte nicht für mikrobiologische Untersuchungen verwendet werden.
Literatur
Kouri T, Fogazi G, Gant V, Hallander H, Hofmann W, Guder WG (2000) European Urinalysis Guidelines. Scand J Clin Lab Invest 60(Suppl 231)