Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
H. Baum

Leukämoide Reaktion

Leukämoide Reaktion
Englischer Begriff
leukemoid reaction
Definition
Nachweis von unreifen myeloischen Zellen bis zum Blasten im peripheren Blut ohne Hinweis auf eine chronische Myelose.
Beschreibung
Die leukämoide Reaktion ist eine ausgeprägte, reaktive Linksverschiebung bei akuten und chronischen Infektionen, in der Erholungsphase nach Agranulozytose oder nach Gabe von hämatologischen Wachstumsfaktoren (z. B. G-CSF). Sie entspricht dem phänotypischen Bild einer chronischen Myelose mit dem vermehrten Auftreten von Myelozyten, Promyelozyten (Promyelozyt) und meist wenigen Blasten im peripheren Blut.
Literatur
Kaboth W (1993) Chronisch Myeloische Leukämie. In: Begemann H, Rastetter J (Hrsg) Klinische Hämatologie, 4. Aufl. Georg Thieme Verlag, Stuttgart, S 570