Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
H. Baum

Leukoerythroblastisches Blutbild

Leukoerythroblastisches Blutbild
Englischer Begriff
leucoerythroblastosis
Definition
Nachweis von wenigen Blasten und Vorstufen der Erythropoese im peripheren Blut bei Osteomyelofibrose.
Beschreibung
Im fibrotischen Stadium der Osteomyelofibrose kommt es zur extramedullären Blutbildung in der Leber und Milz sowie dem Auftreten von Blasten und kernhaltigen Vorstufen der Erythropoese im peripheren Blut. Dabei ist die Gesamtzellzahl meist normal oder nur leicht erhöht, der Blastenanteil <10 % bei einer gleichzeitigen Anämie sowie Poikilozytose (Poikilozyten) der Erythrozyten mit Dakrozyten. Im präfibrotischen Stadium der Erkrankung ist meist keine oder nur eine milde Leukoerythroblastose nachweisbar.
Literatur
Thiele J, Pierre R, Imbert M et al (2001) Chronic idiopathic myelofibrosis. In: Jaffe ES, Harris NL, Stein H et al (Hrsg) Pathology and genetics of tumors of haematopoietic and lymphoid tissues. IARC Press, Lyon, S 35–38