Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
O. Colhoun

Linux

Linux
Englischer Begriff
Linux
Definition
UNIX-ähnliches Betriebssystem für Personal Computer und Workstations, das auch im Bereich der Labor-EDV-Server von Bedeutung ist.
Beschreibung
Linux wurde seit 1991 von Linus Torvalds entwickelt und zeichnet sich durch hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit und Stabilität aus. Die Besonderheiten von Linux liegen darin, dass es kostenlos ist bzw. nur zum Preis des Vertriebsmediums verkauft werden darf und dass der Quellcode von Anfang an frei zur Verfügung gestellt wurde. Seine Architektur ist komponentenbasiert: Der Betriebssystemkern (Kernel), die grafische Benutzeroberfläche (z. B. KDE) und Hilfsprogramme sind strikt voneinander getrennt.
Das Dateisystem z. B. unterscheidet sich von dem in Windows: Anders als bei diesem, bei dem jedes Laufwerk ein eigenes Verzeichnis hat (z. B. C:\), gibt es bei Linux nur ein einziges Verzeichnis, das Root-Verzeichnis. Alle verwendeten Datenträger werden diesem Verzeichnis untergeordnet.
Sorgfältige Benutzerverwaltung, Mehrbenutzerbetrieb: Linux kann für mehrere Benutzer eingerichtet werden, deren Zugriffsrechte und Arbeitsumgebung individuell eingerichtet werden können.