Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
T. O. Kleine

Liquor-Spezialprogramm

Liquor-Spezialprogramm
Englischer Begriff
special programm for cerebrospinal fluid (CSF) diagnosis
Definition
Fakultatives Spezialprogramm der Liquordiagnostik mit zusätzlichen Kenngrößen: Dritte Stufe im Stufenprogramm der CSF-Diagnostik mit klinisch-chemischen Kenngrößen zur Charakterisierung von Kenngrößen des Liquor-Notfall- und Liquor-Basis-Programmes und Erweiterung der CSF-Diagnostik.
Untersuchungsmaterial
Präanalytik Liquor-Notfall-Programm, Liquor-Basis-Programm, Liquor-Drei-Gläser-Probe; Einfluss von Probenlagerung s. einzelne Kenngrößen.
Analytik.
Begrenzte CSF-Probenmenge, die nicht beliebig oft gewonnen werden kann, erfordert Kenngrößenauswahl im Stufenprogramm unter Berücksichtigung von klinischer Fragestellung und Vorbefunden im Liquor-Notfall- und Liquor-Basis-Programm:
Referenzbereich
S. einzelne klinisch-chemische Kenngrößen des Liquor-Spezialprogramms (s. o.).
Bewertung
Einmaligkeit der CSF-Probe und ihre begrenzte Menge erfordert optimalen Untersuchungsgang unter Evaluation der diagnostischen Effizienz der auszuwählenden Kenngrößen (bei Berücksichtigung der klinischen Fragestellung und Vorbefunde); analytische Wertung s. Reihung der Kenngrößen bei Analytik.
Bewertung einzelner Kenngrößen s. dort.
Literatur
Kleine TO, Hackler R, Lehmitz R et al (1994) Liquordiagnostik: Klinisch-chemische Kenngrößen – eine kritische Bilanz. DG Klinische Chemie Mitteilingen 25:199–214