Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
H. Baum

Lymphozyt

Lymphozyt
Englischer Begriff
lymphocyte
Definition
Morphologisch differenzierbare immunkompetente Zelle mit kleinem grobscholligem Kern und wenig basophilem Zytoplasmasaum, wie in der Abbildung dargestellt (1000×, May-Grünwald-Giemsa-Färbung):
Beschreibung
Der Lymphozyt ist eine morphologisch einheitlich erscheinende Zellpopulation, die funktionell verschiedenen Lymphozyten-Populationen angehören kann. Die Zelle erscheint morphologisch etwa 7–9 μm groß, rund, mit einem runden Kern und grobscholligem, dunkelviolettem Kernchromatin. Das Zytoplasma ist basophil gefärbt und meist ohne Granula. Vereinzelt können sie auch etwas größer sein mit einem Zelldurchmesser von bis zu 13 μm. Diese Lymphozyten haben ein lockerer strukturiertes Kernchromatin und ein verbreitertes Zytoplasma sowie einzelne Granula (LGL-Zellen). Eine weitere Differenzierung ist nur durch eine Lymphozyten-Phänotypisierung möglich.
Literatur
Koeppen KM, Heller S (1991) Differentialblutbild. In: Boll I, Heller S (Hrsg) Praktische Blutzelldiagnostik. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, S 181–182