Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
O. Colhoun

Markierung pathologischer Analysenergebnisse

Markierung pathologischer Analysenergebnisse
Englischer Begriff
marking
Definition
Kennzeichnung eines Messwertes (s. Messwert) in der Labor-EDV.
Beschreibung
Die jeweilige Kennzeichnung weist auf Über- oder Unterschreitung des Referenzbereiches (in mehreren möglichen Ausprägungen von leicht bis extrem pathologisch; s. Referenzbereich, biologischer, Referenzbereich, dosisbezogener) oder präanalytische Einflussgrößen (Hämolyse, Hyperbilirubinämie etc.) hin, die bei der Beurteilung des Messwertes mit einbezogen werden müssen. Die jeweiligen Beurteilungsgrenzen sind in den Stammdaten der Labor-EDV für die Messgröße hinterlegt.