Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
C. Vidal und W.-R. Külpmann

Matrixeffekte

Matrixeffekte
Englischer Begriff
matrix effect
Definition
Einfluss einer von der eigentlichen Messgröße verschiedenen Eigenschaft der Probe auf die Bestimmung der Messgröße mittels eines bestimmten Messverfahrens (s. Messverfahren) und damit auf ihren gemessenen Wert.
Beschreibung
Anmerkung 1: Eine bestimmte Ursache für einen Matrixeffekt ist eine Einflussgröße.
Anmerkung 2: Die Benennung „Matrixeffekt“ wird gelegentlich fälschlicherweise für mangelnde Kommutabilität (Referenzmaterials, Austauschbarkeit eines) verwendet, die als Folge eines denaturierten Analyten oder als Folge eines zur Simulation des Analyten zugesetzten, natürlicherweise nicht vorkommenden Bestandteils („Surrogat-Analyt“) auftritt.
Matrix (eines Materialsystems): Alle Bestandteile eines Materialsystems mit Ausnahme des Analyten (s. Analyt).
Literatur
EN 12286 (1998)
EN ISO 17511 (2003)