Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
T. Arndt

Molfilter

Molfilter
Synonym(e)
Ultrafiltrationsmembran; MWCO-Membran
Englischer Begriff
ultrafiltration membrane
Definition
Hilfsmittel zur Trennung von Probenbestandteilen anhand ihrer Molekülgröße.
Beschreibung
Die Abtrennung von Matrixbestandteilen zur Aufbereitung einer Probe für die Analyse kann mit verschiedenen Verfahren erfolgen, z. B. durch Ausfällen, Flüssig-Flüssig-Extraktion, Festphasenextraktion, mit Mikrosäulen oder Molfiltern.
Letztere bestehen gewöhnlich aus einer dünnen Membran, die für Moleküle bis zu einer bestimmten Molekülgröße (MWCO – „molecular weight cut-off“) durchlässig sind und größere Moleküle zurückhalten. Gängige MWCO liegen zwischen 2000 und 1.000.000 Da (g/mol). Aufgrund der extrem geringen Porengrößen läuft die nur auf der Erdanziehungskraft beruhende Filtration (wenn überhaupt) extrem langsam ab und wird durch Zentrifugation oder Druck beschleunigt.
Eine typische Anwendung von Molfiltern ist die Abtrennung der Plasmaproteine vor der Analytik von Analyten geringer Molekülgröße, z. B. Pharmaka.