Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
H. Baum

Monoblast

Monoblast
Englischer Begriff
monoblast
Definition
Morphologisch nachweisbare unreife Progenitorzelle der Monozytopoese.
Die Abbildung zeigt einen Monoblasten (1), daneben einen Promonozyten (2) und einen Lymphozyten (3) im peripheren Blut bei einer AML M5 (1000×, May-Grünwald-Giemsa-Färbung):
Beschreibung
Der Monoblast ist die unreife Progenitorzelle der Monozytopoese. Der Monoblast kann morphologisch nicht sicher vom Myeloblasten unterschieden werden, allerdings erscheint er etwas größer mit leicht gebuchtetem Kern und etwas weiterem Zytoplasmasaum. Mit zytochemischen Verfahren – Positivität in der unspezifischen Esteraseeraktion – oder immunologischen Methoden (z. B. Expression von CD14) kann der Monoblast von anderen Blasten unterschieden werden (Monozyten).
Literatur
Boll I (1991) Knochenmark-Zytologie. In: Boll I, Heller S (Hrsg) Praktische Blutzelldiagnostik. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, S 290CrossRef