Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
H. Baum

Natural-Killer-Lymphozyt

Natural-Killer-Lymphozyt
Synonym(e)
NK-Zelle; natürliche Killerzelle
Englischer Begriff
natural killer cell
Definition
Lymphozyt mit direkter zytotoxischer Wirkung.
Beschreibung
Die NK-Zelle ist eine lymphatische Zelle mit einer direkten immunologischen Funktion. Morphologisch erscheint diese Zelle meist als größerer Lymphozyt mit azurophilen Granula („large granular lymphocyte“, LGL-Zelle). Immunologisch ist sie durch die Expression der Oberflächenantigene CD16 und/oder CD56 (CD16/56) charakterisiert. Eine Subpopulation der NK-Zellpopulation teilt jedoch auch Rezeptoren mit den T-Lymphozyten (T-Lymphozyt) und exprimiert dann zusätzlich CD3. Die NK-Zelle ist wichtig in der frühen Immunantwort gegen virale, bakterielle und andere Infektionen sowie in der Tumorzellabwehr. Dabei erkennt die NK-Zelle ihr Zielantigen durch spezifische NK-Rezeptoren. Zusätzlich produziert die NK-Zelle immunregulatorische Zytokine und Chemokine und greift somit direkt in die Modulation der spezifischen T- und B-Zell-Immunantwort ein.
Literatur
Papamichail M, Perez SA, Gritzapis AD et al (2004) Natural killer lymphocytes: biology, development, and function. Cancer Immunol Immunother 53:176–186CrossRefPubMed