Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
H. Baum

Pfeiffer-Zellen

Pfeiffer-Zellen
Englischer Begriff
fenestrated cell
Definition
Virustransformierte T-Lymphozyten bei Epstein-Barr-Virusinfektion
Beschreibung
Die Pfeiffer-Zelle (E. Pfeiffer 1846–1921) ist eine sehr große, mononukleäre Zelle mit einem großen, häufig unregelmäßig geformten Kern und dichtem, grobscholligem Kernchromatin, wie die folgende Abbildung einer Pfeiffer-Zelle bei Epstein-Barr-Virusinfektion zeigt (1000×, May-Giemsa-Grünwald-Färbung):
Das unterschiedlich weite Zytoplasma erscheint wechselnd basophil mit Aufhellungszonen sowie teilweise mit zarten Vakuolen (Fenestrated cell). Bei den Pfeiffer-Zellen handelt es sich um aktivierte T-Lymphozyten im Rahmen einer Epstein-Barr-Virusinfektion.
Literatur
Theml H, Diem H, Haferlach T (2002) Taschenatlas der Hämatologie, 5. Aufl. Georg Thieme Verlag, Stuttgart, S 68