Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
H. Baum

Phosphatase-Reaktion

Phosphatase-Reaktion
Synonym(e)
Saure-Phosphatase-Reaktion; SP
Englischer Begriff
phosphatase reaction
Definition
Zytochemische Methode zum Nachweis einer sauren Phosphataseaktivität in Leukozyten.
Physikalisch-chemisches Prinzip
Das Enzym saure Phosphatase katalysiert die Hydrolyse von Phosphatestern im sauren Milieu (Phosphatase, saure). Im Testansatz wird Naphthol-AS-BI-Phosphat zu Naphthol-AS-BI umgesetzt, das mit einem Diazoniumsalz zu einem rotbraunen Azofarbstoff reagiert und ausfällt. Wird dem Testansatz Di-Natriumtartrat zugesetzt, kann die tartrathemmbare saure Phosphatase abgegrenzt werden.
Einsatzgebiet
Zytochemische Differenzierung von
  • T-lymphoblastischen Zellen
  • Haarzellen bei der Haarzellleukämie; nach Zugabe von Tartrat zeigen nur die Zellen der Haarzellleukämie, die das tartratresistente Isoenzym 5 enthalten, eine positive Reaktion
Untersuchungsmaterial
Ausstrichpräparat des peripheren Blutes oder Knochenmarks.
Fehlermöglichkeit
Färbelösungen nicht frisch.
Praktikabilität – Automatisierung – Kosten
Handmethode, die Färbelösung muss immer frisch angesetzt werden.
Bewertung – Methodenhierarchie (allg.)
Die Methode wird nur noch selten angewandt, da zur Identifizierung der T-lymphoblastischen Zellen und Haarzellen spezifischere Methoden (Immunphänotypisierung) zur Verfügung stehen.
Literatur
Löffler H (1991) Zytochemische Methoden. In: Boll I, Heller S (Hrsg) Praktische Blutzelldiagnostik. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, S 194–195