Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
K. J. Lackner und D. Peetz

Phospholipase D

Phospholipase D
Englischer Begriff
phospholipase D
Definition
Enzym, das Phospholipide in Phosphatidsäure und das am Phosphat kovalent gebundene Molekül (Cholin, seltener Inositol u. a.) spaltet (s. Abbildung im Stichwort Phospholipase A2).
Beschreibung
Phospholipase-D-Aktivität findet sich vorwiegend intrazellulär und ist dort u. a. in Signaltransduktion, Membrantransport und Zellzyklus involviert. Eine Reihe verschiedener Isoenzyme ist bekannt. Die Substratspezifität und Regulation dieser Isoenzyme unterscheidet sich z. T. erheblich.
Literatur
Exton JH (2002a) Phospholipase D-structure, regulation and function. Rev Physiol Biochem Pharmacol 144:1–94CrossRef
Exton JH (2002b) Regulation of phospholipase D. FEBS Lett 531:58–61CrossRef