Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
R.-D. Hilgers, N. Heussen und S. Stanzel

Richtigkeitskontrolle

Richtigkeitskontrolle
Englischer Begriff
correctness control
Definition
Ziel der Richtigkeitskontrolle ist die Überwachung systematischer Fehler (Messabweichung, systematische).
Beschreibung
Die Richtigkeitskontrolle erfolgt durch Analyse einer Kontrollprobe, für die der Sollwert angegeben ist, und muss über den gesamten klinisch relevanten Messbereich erfolgen. Hierfür werden abwechselnd verschiedene Kontrollproben mit unterschiedlichen Konzentrationen verwendet. Der Sollwert sollte dem Analytiker nicht bekannt sein. Man unterscheidet prinzipiell zwischen laborinterner (interner) Richtigkeitskontrolle und externer Richtigkeitskontrolle im Rahmen der Durchführung von Ringversuchen (s. Ringversuch). Zu den Anforderungen zu Kontrollprobenmessungen s. die jeweils aktuelle Richtlinie der Bundesärztekammer Rili-BÄK.
Literatur
Qualitätskontrolle im Medizinischen Laboratorium von A bis Z – Ein Leitfaden in Schlagworten, 2. Aufl. Behring Diagnostika. https://​doi.​org/​10.​1515/​labm.​1995.​19.​1-12.​218