Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
W. G. Guder

Sekundärprobe

Sekundärprobe
Synonym(e)
Analytische Probe
Englischer Begriff
analytical sample
Definition
In allen Fällen, bei denen die Patientenprobe (Probe, z. B. Blut) aufgearbeitet oder geteilt wird, spricht man von einer Sekundärprobe oder sekundären Probe, aus der dann die Analyse mit der analytischen Portion entnommen wird (z. B. Serum oder Plasma).
Beschreibung
Sekundärproben (s. a. Sekundärgefäß) werden immer dann benötigt, wenn die Analyse nicht aus dem vom Patienten gewonnenen Material (Primärprobe, Patientenprobe), sondern aus daraus hergestellten Anteilen oder Extrakten durchgeführt wird. Beispiele für Sekundärproben dieser Art stellen Serum, Plasma, aber auch Blutausstrich, Harnsediment oder Extrakte dar. Diese werden als analytische Proben bezeichnet, aus denen die Analyse (und auf die sich die Konzentrationsangabe bezieht) durchgeführt wird. Auch eine Verteilung des primären Materials auf mehrere Labors oder Adressen kann als Sekundärprobe bezeichnet werden.
Literatur
Dybkaer R (1997) Vocabulary for use in measurement procedures and description of reference materials in laboratory medicine. Eur J Clin Chem Clin Biochem 35:141–173PubMed