Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
H. Baum

Sideroblast

Sideroblast
Englischer Begriff
sideroblast
Definition
Normoblast mit in der Berlinerblau-Färbung (Eisenfärbung) nachweisbaren eisenhaltigen Granula.
Beschreibung
Sideroblasten sind reife Erythroblasten (Normoblast), bei denen mit o. g. Färbung wenige (1–4) blaue Granula darstellbar sind. Dabei handelt es sich um nicht an Hämoglobin gebundene Eiseneinlagerungen. Der Anteil der Sideroblasten im Knochenmark ist stark von der Eisenkonzentration im Serum abhängig. Normalerweise sind 20–40 % der Normoblasten im Knochenmark Sideroblasten. Verminderungen sind auf einen Eisenmangel zurückzuführen, Vermehrungen sind ein Hinweis auf eine Eisenverwertungsstörung.
Literatur
Enne W (1993) Zellen der Erythropoese. In: Begemann H, Rastetter J (Hrsg) Klinische Hämatologie, 4. Aufl. Georg Thieme Verlag, Stuttgart, S 36–37