Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
H. Baum

Siderophagen

Siderophagen
Synonym(e)
Erythrosiderophage
Englischer Begriff
siderophage
Definition
Aktivierter Makrophage, der Hämosiderin aus zerfallenen oder phagozytierten Erythrozyten enthält.
Beschreibung
Siderophagen sind aktivierte gewebeständige Makrophagen, die aus Erythrozyten stammendes Hämosiderin enthalten. Sie sind ein Hinweis auf eine schon längere Zeit zurückliegende Blutung in ein Gewebe oder eine Körperhöhle. Häufig sind jedoch in den Siderophagen auch Erythrozyten oder Erythrozytenfragmente nachweisbar. Diese Makrophagen werden dann als Erythrosiderophagen bezeichnet. Nachgewiesen werden kann das intrazelluläre Hämosiderin mit der Berlinerblau-Reaktion.
Die Abbildung zeigt Erythrosiderophagen in einer Pleuraflüssigkeit (1000×, May-Giemsa-Grünwald-Färbung):