Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
R. -D. Hilgers, N. Heussen und S. Stanzel

Spezifität, diagnostische

Spezifität, diagnostische
Synonym(e)
Diagnostische Spezifität
Englischer Begriff
specificity
Definition
Die Spezifität eines diagnostischen Tests bezeichnet die (bedingte) Wahrscheinlichkeit für ein negatives Testergebnis (Testergebnis, richtig-negatives) unter den tatsächlich Gesunden.
Beschreibung
Die diagnostische Spezifität reflektiert die Treffsicherheit eines Tests (Test, diagnostischer) insofern, als sie die Wahrscheinlichkeit für die richtige Testentscheidung unter den Gesunden quantifiziert. Dementsprechend ist die Spezifität ein Maß für die diagnostische Accuracy (Accuracy, diagnostische) eines Tests. Die Spezifität wird geschätzt durch den Quotienten aus der Zahl der Gesunden mit negativem Test dividiert durch die Gesamtzahl der Gesunden [Quotient d / (d + b), s. Tabelle im Stichwort Vierfeldertafel]. Ein spezifischer Test wird Gesunde kaum als erkrankt fehlklassifizieren. Er ist besonders dann hilfreich, wenn ein positives Testresultat beobachtet wird.
Literatur
Hilgers R-D, Bauer P, Scheiber V (2002) Einführung in die Medizinische Statistik. Springer, Berlin/Heidelberg/New York