Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
H. Baum

Zellzahlen, quantitative

Zellzahlen, quantitative
Englischer Begriff
cell count, quantitative
Definition
Absolutzellzahl der Leukozytensubpopulationen bei der morphologischen Differenzierung.
Beschreibung
Die morphologische Differenzierung eines Blutausstriches ergibt primär nur die relative Verteilung der einzelnen Subpopulationen wieder. Entscheidend für die Diagnostik ist jedoch in der Regel die absolute Zellzahl der einzelnen Subpopulationen pro Volumeneinheit, da die relative Verteilung stark von der Gesamtleukozytenzahl abhängig ist. So darf die Angabe einer Verminderung oder Vermehrung einer Subpopulation nur in Bezug auf die absolute Zellzahl der einzelnen Subpopulationen erfolgen. In der Tabelle sind die Referenzwerte (Referenzwert) für die absoluten Zellzahlen der Leukozytensubpopulationen im peripheren Blut für verschiedene Altersstufen zusammengefasst (nach: Koeppen und Heller 1991):
Alter
Zellart
Absolute Zellzahl (G/L) Median (Streubreite)
Bei Geburt
Leukozyten
Neutrophile Granulozyten
• stabförmige
• segmentförmige
Eosinophile Granulozyten
Basophile Granulozyten
Lymphozyten
Monozyten
18,0 (9,0–30,0)
11,0 (6,0–26)
1,6
9,4
0,4 (0,02–0,85)
0,1 (0–0,64)
5,5 (2,0–11,0)
1,5 (0,4–3,1)
1 Jahr
Leukozyten
Neutrophile Granulozyten
• stabförmige
• segmentförmige
Eosinophile Granulozyten
Basophile Granulozyten
Lymphozyten
Monozyten
11,4 (6,0–17,0)
3,5 (1,5–8,5)
0,35
3,2
0,3 (0,05–0,7)
0,05 (0–0,2)
7,0 (4,0–10,5)
0,55 (0,05–1,1)
10 Jahre
Leukozyten
Neutrophile Granulozyten
• stabförmige
• segmentförmige
Eosinophile Granulozyten
Basophile Granulozyten
Lymphozyten
Monozyten
8,1 (4,5–13,5)
4,4 (1,8–8,0)
0,24 (0–1,0)
4,2 (1,8–7,0)
0,2 (0–0,6)
0,04 (0–0,2)
3,1 (1,5–6,5)
0,35 (0–0,8)
21 Jahre
Leukozyten
Neutrophile Granulozyten
• stabförmige
• segmentförmige
Eosinophile Granulozyten
Basophile Granulozyten
Lymphozyten
Monozyten
7,4 (4,5–11,0)
4,4 (1,8–7,7)
0,22 (0–0,7)
4,2 (1,8–7,0)
0,2 (0–0,45)
0,04 (0–0,2)
2,5 (1,0–4,8)
0,3 (0–0,8)
Literatur
Koeppen KM, Heller S (1991) Differentialblutbild (panoptische Färbung. In: Boll I, Heller S (Hrsg) Praktische Blutzelldiagnostik. Springer, Berlin, S 178–179