Skip to main content
main-content

14.09.2017 | Sonderheft 1/2017

Neurocritical Care 1/2017

Emergency Neurological Life Support: Status Epilepticus

Zeitschrift:
Neurocritical Care > Sonderheft 1/2017
Autoren:
Jan Claassen, Joshua N. Goldstein

Abstract

Patients with prolonged or rapidly recurring convulsions lasting more than 5 min should be considered to be in status epilepticus (SE) and receive immediate resuscitation. Although there are few randomized clinical trials, available evidence and experience suggest that early and aggressive treatment of SE improves patient outcomes, for which reason this was chosen as an Emergency Neurological Life Support protocol. The current approach to the emergency treatment of SE emphasizes rapid initiation of adequate doses of first line therapy, as well as accelerated second line anticonvulsant drugs and induced coma when these fail, coupled with admission to a unit capable of neurological critical care and electroencephalography monitoring. This protocol will focus on the initial treatment of SE but also review subsequent steps in the protocol once the patient is hospitalized.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2017

Neurocritical Care 1/2017 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise