Skip to main content
main-content

Chirurgie

Empfehlungen der Redaktion

22.03.2017 | Transplantationsmedizin | Nachrichten

Transplantationsmedizin

„Auch postmenopausale Frauen können spenden, der Uterus springt wieder an“

Prof. Dr. Sara Brucker aus Tübingen hat die erste Uterustransplantation in Deutschland durchgeführt. Wie das genau ablief, berichtete sie auf dem FOKO.

Autor:
Friederike Klein

08.12.2016 | Kopf-Hals-Chirurgie | Leitthema | Ausgabe 2/2017

Moderne Modifikationen der Uvulopalatopharyngoplastik

Seit 20 Jahren versucht man die klassische Uvulopalatopharyngoplastik (UPPP) effizienter zu gestalten. Daher wird der Studienberg zu Modifikationen der UPPP auch immer größer. Zeit für eine Einordnung und Bewertung!

Autoren:
Prof. Dr. T. Verse, B. A. Stuck
Wie lautet Ihre Diagnose?

Junge Frau mit Unterbauchschmerzen rechts

Eine 22-jährige Frau berichtete über Bauchschmerzen, die seit zwei Wochen bestehen. Die Schmerzen verlagerten sich nun von periumbilikal in den rechten Unterbauch. Steckt eine gewöhnliche Appendizitis dahinter?

Ein Widerspruch in sich?

Patient Blood Management in der Herzchirurgie

Inwieweit lässt sich das Patient Blood Management in der Herzchirurgie umsetzen? Die Autoren diskutieren die Indikation zur Transfusion anhand der aktuellen Leitlinien und die zu diesem Thema publizierten Studien.

Wie lautet Ihre Diagnose?

Ein riesiger Mammatumor – nicht immer ein Mammakarzinom

Eine 60-jährige Patientin stellte sich mit einem riesigen, nicht ulzerierenden Tumor der rechten Mamma in unserer Sprechstunde vor. Die Patientin berichtete über eine langsame Größenzunahme der rechten Mamma über mehrere Jahre, eine Schmerzsymptomatik bestehe nicht.

Chirurgie und Recht

Versehentlich die Speiseröhre entfernt - Patientin klagte

Bei der Parathyreoidektomie wurden 3 hyperplastische Nebenschilddrüsen entfernt. Auf der Suche nach der 4. Nebenschilddrüse wurde unter „forciertem präparatorischem“ Vorgehen eine „vermeintlich zystische Struktur präpariert, angeklemmt und durchtrennt“: Dabei handelte es sich um jedoch den Ösophagus.

Renomesenteriale Etage

Versorgung einer gedeckten Aortenruptur mittels Hybrideingriff

Die Kombination aus dem endovaskulären Ausschalten des erkrankten Aortenabschnitts mit der offen-chirurgischen Transposition der viszeralen und renalen Gefäße bietet deutliche Vorteile zur alleinigen offenen Operation.

Wirbelsäulen-Eingriffe

Sind viele Rücken-OPs überflüssig?

Die Zahl der Wirbelsäulenoperationen, insbesondere Bandscheibeneingriffe, Repositionsspondylodesen und Revisionen, ist in den letzten Jahren drastisch gestiegen. Stecken allein pekuniäre Anreize dahinter, wie manche Krankenkassen vermuten?

14.02.2017 | Allgemeinmedizin | Nachrichten

Arztumfrage

Das Richtige zu tun ist wichtiger als Geld

Man muss sich schon berufen fühlen, um als Arzt glücklich zu werden. Geld allein trägt nach den Ergebnissen einer Umfrage wenig zum Wohlbefinden bei.

Autor:
Thomas Müller
Soziokulturelle Herausforderungen

Patient aus anderer Kultur: So gelingt die Kommunikation

"Daumen hoch" bedeutet "alles in Ordnung"? So einfach ist das nicht: Missverständnisse zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen betreffen insbesondere auch die nonverbale Kommunikation. Dieser Beitrag bringt die wichtigsten Aspekte auf den Punkt – für eine kultursensible Patientenversorgung.

Wie lautet Ihre Diagnose?

Eine seltene Ileusursache

Eine 86-jährige Patientin stellt sich wegen krampfartigen Unterbauchschmerzen sowie mehrfachem Erbrechen vor. Stuhlgang und Miktion seien unauffällig gewesen. Aus der Vorgeschichte war eine Cholezystolithiasis bekannt. Anamnestisch gab sie an, vor dreißig Jahren hysterektomiert worden zu sein. Woran leidet die Patientin?

Offene oder roboterassistierte radikale Prostatektomie?

Was den Vergleichs zwischen offen retropubischer und roboterassistierter radikaler Prostatektomie angeht, war die Datenlage bisher dürftig. Jetzt wurden zum ersten Mal Ergebnisse hierzu veröffentlicht.

Klinik, Diagnostik, Therapie

Fernmetastasen im Kopf-Hals-Bereich

Weltweit erkranken über 500.000 Menschen an einem Karzinom im Kopf-Hals-Bereich. Das Mundhöhlenkarzinom stellt dabei die häufigste Entität dar. Fernmetastasen in dieser Region hingegen treten nur sehr selten auf und sind bei einigen Tumoren eine Rarität. Eine Übersicht mit sechs Fallbeispielen.

So geht's

Einsatz der Dyna-CT bei CI-Implantation

Für die linksseitige CI-Implantation bei einem 44-jährigen Patienten, der bereits rechtsseitig ein CI trägt, soll die intraoperative Flat-Panel CT (Dyna-CT) verwendet werden. In unserem Fallbericht bekommen Sie einen Einblick in das “hybrid operation theater” und erfahren wie die Methode angewandt wird.

Potenzieller Einfluss des Prothesentyps

Langzeitüberleben nach Aortenklappenersatz

Die richtige Wahl einer Aortenklappenprothese für Patienten mittleren Alters ist ein komplexer Entscheidungsprozess. Die kommentierte Metaanalyse gibt Hilfestellung.

Alternative zur onkologischen Therapie

Rekonstruktion mit dem supraklavikulären Insellappen

Die Verwendung der supraklavikuläre Insellappen zur Rekonstruktion nach Exstirpation von Kopf-Hals-Tumoren war lange in Vergessenheit geraten. Doch nun wird sie immer mehr zur beliebten Option für den HNO-Chirurgen. Eine Übersicht zur Methode mit Fallbeispielen.

Diagnostik und Therapie

Diastolische Dysfunktion in der Intensivmedizin

Wurde früher die verminderte systolische Auswurfleistung von herzinsuffizienten Patienten als Hauptproblem angesehen, so stehen heute Probleme im Vordergrund, die sich mit der Füllung des Herzens befassen. Diastolische Dysfunktionen früh zu erkennen ist Ziel der Betreuung.

Arzthaftpflichtfragen

Meine Zeit als Schlichter

Dreizehn Jahre meiner Zusammenarbeit mit der Norddeutschen Schlichtungsstelle fasse ich zusammen. Nach einem kurzen Überblick über das deutsche ärztliche Haftungsrecht und die Arbeitsweise der Schlichtungsstelle stelle ich die 553 von mir in Zusammenarbeit mit einem Juristen erstellten Bescheide mit vielen Beispielen dar. 

01.02.2017 | Epispadie und Hypospadie | Nachrichten

Fehlbildungen

Frühe Urethroplastik lohnt sich bei Hypospadie

Möglichst in den ersten eineinhalb Jahren operieren – so steht es in den Leitlinien, und das zu Recht: In einer aktuellen Analyse traten Op.-Komplikationen und Harnwegsprobleme bei späteren Hypospadie-Korrekturen deutlich häufiger auf.

Autor:
Thomas Müller
Mikrochirurgie

Amputation und Replantation an der Hand

Welche Indikations- und Kontraindikationsstellung gibt für die Remplantation an der Hand? Wie sieht das präoperative Vorgehen, wie die postoperative Nachbehandlung? Des Weiteren werden die möglichen Komplikationen sowie die Begutachtung bei der mikrochirurgischen Versorgung von Amputationen an der Hand dargestellt.

Meistgelesene Artikel

26.10.2016 | Ischämische Herzerkrankungen / Koronare Herzkrankheit, KHK | Wie lautet Ihre Diagnose? | Ausgabe 2/2017

Zufallsbefund bei der Koronarangiographie

08.07.2016 | Ileus | Bild und Fall | Ausgabe 1/2017

Eine seltene Ileusursache

02.08.2016 | Bild und Fall | Ausgabe 2/2017

Junge Frau mit Unterbauchschmerzen rechts

Eine gewöhnliche Appendizitis?

14.12.2016 | Sepsis | CME | Ausgabe 1/2017

Neue Definition der Sepsis

Implikationen für Diagnostik und Therapieprinzipien

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise