Skip to main content
main-content

Chirurgie

Empfehlungen der Redaktion

Den Zufallsbefund behandeln

CME: Lokaltherapie solitärer intrapulmonaler maligner Rundherde

Intrapulmonale Rundherde stellen in der Regel einen Zufallsbefund im Röntgenbild oder Computertomogramm des Thorax dar. Wie sind sie definiert und wie werden sie behandelt? Ist hier die Operation gegenüber nichtchirurgischen Behandlungsverfahren im Vorteil?

Neurologische Kasuistik

Was steckt hinter Kopfschmerz, kognitiver Störung und Schwindel?

Eine 66-Jährige erwacht morgens mit heftigen linksfrontalen Kopfschmerzen, Benommenheitsschwindel und Gedächtnisstörungen. Vegetative Symptome sind nicht aufgetreten. Auch eine frühere Migräne oder ein akutes Trauma gibt es nicht in der Vorgeschichte. Ihre Diagnose?

Aktuelle Empfehlungen aus der neuen S3-Leitlinie

CME: Operative Therapie des Harnblasenkarzinoms

Auf dem letzten Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie in Leipzig wurde die finale Version der neuen S3-Leitlinie zum Harnblasenkarzinom der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zervikale Spinalkanalstenose

CME: Spinale Enge – konservativ oder operativ behandeln?

Bei der zervikalen spondylotischen Myelopathie kommt es zu einer Affektion des zervikalen Rückenmarks durch Kompression im Rahmen einer Spondylose. Was ist die diagnostische Methode der Wahl bei der Spinalkanalstenose? Und wissen Sie, wann – und wann nicht – operiert werden muss?

30.12.2016 | Akutes Koronorasyndrom, ACS | Nachrichten | Onlineartikel

Risiko nach einem Monat normalisiert

Op. nach Stentimplantation früher möglich als gedacht?

Nach Implantation von Medikamente freisetzenden Stents ist das Risiko für Myokardinfarkt oder Herztod nach einer Op. nur innerhalb des ersten Monats signifikant erhöht.

Autor:
Peter Leiner
Wie lautet Ihre Diagnose?

Akuten Abdomens im Säuglingsalter

Ein 2 Monate alter Säugling wird in der Kinderklinik mit Erbrechen und Unruhe seit einem Tag vorgesteltl. Kein Durchfall, gutes Trinkverhalten. In der klinischen Untersuchung fällt ein distendiertes Abdomen auf.

Videobeitrag

Offene Netzverfahren bei Leisten- und Schenkelhernienchirurgie

Die klassischen Operationstechniken werden an besonders komplexen Fallbeispielen dargestellt und die Ergebnisse aus der Literatur diskutiert. Ein Operationsvideo stellt die Techniken detailliert dar. Jeder Hernienchirurg sollte den Patienten differenziert beraten können, beide Verfahren beherrschen und bei gegebener Indikation auch durchführen.

Lungendurchschuss

Außergewöhnliche Ursache eines penetrierenden Thoraxtraumas

Ein 17-jähriger Patient wurde intubiert, beatmet und kreislaufstabil in den Schockraum eingeliefert. Zuvor kam es im Rahmen der Demontage einer unter hohem Druck stehenden Hydraulikleitung eines Baggers zur Absprengung eines Ventilstücks.

Chirurgische Aspekte

S3-Leitlinie Ösophaguskarzinom: Das Wichtigste in Kürze

Die aktuelle S3-Leitlinie stellt die Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie der Plattenepithelkarzinome und Adenokarzinome des Ösophagus basierend auf Literaturevidenz und interdisziplinärem Expertenkonsens dar.

Arbeitsschutzmaßnahmen

Chirurgen leben gefährlich

Strahlenexposition, Lärm, Infektionserreger - Chirurgen arbeiten in einer ungesunden Umgebung. Mit Schutzmaßnahmen lassen sich die Belastungen reduzieren und die Gesundheit des Arztes langfristig erhalten. 

05.12.2016 | Therapie des Vorhofflimmerns | Redaktionstipp | Onlineartikel Zur Zeit gratis

Vorhofflimmern

Warum kollabierte der Mann zwei Monate nach Katheterablation?

Ein 57-jähriger Mann wurde nach einer Synkope in die Notaufnahme des Maimonides Medical Center in New York eingeliefert. Der Patient klagte über Schwindel, Dyspnoe und Nackenschmerzen. Kurz darauf verschlechterte sich sein Zustand dramatisch. 

Autor:
Dr. Dagmar Kraus
Embolisation und Ultraschallschere

How-To Tumorentfernung: Glomus caroticum

Eine 74-jährige Frau wird wegen einer seit drei Monaten bemerkten asymptomatischen, links zervikal gelegenen Raumforderung eingewiesen. Die MRT-Aufnahme zeigte einen Glomus caroticum Typ III nach Shamblin. Wie chirugisch vorgegangen wurden, erfahren sie in diesem Fallbericht.

Gefürchtete Komplikation

Management infizierter Osteosynthesen

Infekte nach Osteosynthese sind eine gefürchtete Komplikation in der operativen Behandlung von Frakturen und sollten von einem spezialisierten Team behandelt werden. Dabei gibt es einige Grundregeln bei der Behandlung implantatassoziierter Infekte zu beachten und potenzielle Therapieansätze zu erkennen.

Wühlmausschussfallen und -sprengfallen

Wenn der Schuss nach hinten losgeht

In der Notfallversorgung komplexer Handverletzungen erreichen uns jährlich Patienten mit Verletzungen durch Wühlmaussprengfallen und -schussfallen. Wir berichten über eine Fallserie von Hand- und Gesichtsverletzungen durch Wühlmaussprengfallen und -schussfallen bzw. mit deren Zubehörmaterialien.

Wie lautet Ihre Diagnose?

Ungewöhnliche Ursache eines mechanischen Dünndarmileus

Eine 64-jährige Patientin (BMI 30 kg/m²) stellte sich mit seit Wochen bestehenden, jetzt akut exazerbierten Schmerzen und einer tastbaren Resistenz im linken Unterbauch in der Notaufnahme vor. Sie litt an Stuhlverhalt seit 3 Tagen.

Wiederbelebung früher

Ertrunken – und vom Scheintod gerettet

Im 18. Jahrhundert hatte der Tod durch Ertrinken etwa dieselbe große Bedeutung wie heute der plötzliche Herztod. Ein Blick in die Medizingeschichte.

Chirurgische Optionen

Versorgung von Aortenpathologien bei genetischen Aortenerkrankungen

Welchen Stellenwert haben die präoperative Diagnostik, die operative Strategie und die Erfahrungen des behandelnden Chirurgen bei vererbbaren Aneurysmensyndromen hinsichtlich des chirurgischen Langzeitergebnisses?

Sicht des Kinderchirurgen

Nekrotisierende Enterokolitis und Kurzdarmsyndrom

Der fulminante Verlauf einer nekrotisierenden Enterokolitis kann zu einem Kurzdarmsyndrom führen. Im Rahmen der multidisziplinären Fallbesprechung kommt dem Kinderchirurgen eine zentrale Rolle zu, da er durch seine Interventionen Krankheitsverlauf und Therapie beider Krankheitsbilder entscheidend mitbeeinflusst.

Pseudarthrosen verhindern

Die frische Skaphoidfraktur: Management gemäß S3-Leitlinie

Ziel der Diagnostik und Behandlung von Skaphoidfrakturen ist die knöcherne Ausheilung unter Erhaltung der normalen Knochenform und der langfristig normalen Funktion des Handgelenkes.

Diagnosequiz

Schmerz im Bauch und leere Loge

Eine 46-jährige Patientin wurde mit akutem Abdomen, unklarer HB-relevanter Blutung und progredientem Herz-Kreislauf-Versagen eingeliefert. Unter den abdominellen Schmerzen litt sie schon einige Tage. Im Abdomen-CT war eine große Raumforderung zu sehen. Aber es fehlte auch etwas. Was war das?

Meistgelesene Artikel

11.03.2016 | Notfallmedizin | Video-Artikel | Onlineartikel

Neue ERC-Reanimationsleitlinie: Das müssen Sie wissen!

23.01.2016 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Sechsstellige Summe gegen zwei Ärzte

30.12.2016 | Akutes Koronorasyndrom, ACS | Nachrichten | Onlineartikel

Op. nach Stentimplantation früher möglich als gedacht?

01.11.2016 | zahnmedizin | Ausgabe 4/2016 Zur Zeit gratis

Was lange wirkt, wird nicht immer gut!

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise