Skip to main content
main-content

Chirurgie

Empfehlungen der Redaktion

19.10.2021 | Volumenmangelschock | Leitthema | Ausgabe 8/2021

Volumenmanagement im Schock: Welche Flüssigkeitsmenge ist "optimal"?

Neue Ziele in der ersten Schockphase

Die rasche Gabe von intravenöser Flüssigkeit stellt eine der wichtigsten Maßnahmen einer initialen Schocktherapie, speziell bei septischem Schock und Volumenmangelschock, dar. Umgekehrt ist eine Volumenüberladung gefährlich und muss vermieden werden. Auch wenn viele Fragen zum optimalen Volumenmanagement noch offen sind: Dieses Review beschreibt mögliche Strategien.

Autor:
Prof. Dr. Stefan John

02.11.2021 | Diagnostik in der Onkologie | Bild und Fall

Fraktur nach Sturz bei geriatrischem Patient: Ein uroonkologischer Fall

Ein 87-jähriger, demenzieller Patient wird vom Rettungsdienst aufgrund immobilisierender Schmerzen in der linken Hüfte in die Notaufnahme eingeliefert. Er sei zuvor bei der Aufnahme in eine Tagespflege gestürzt. Eine Computertomographie des Beckens zeigt eine extrem vergrößerte Prostata, außerdem ist der PSA-Wert exorbitant erhöht.

Autoren:
Dr. med. Marco J. Schnabel, PD Dr. med. Paul Schmitz

10.09.2021 | Karpaltunnelsyndrom | Pain Clinical Updates | Ausgabe 6/2021

Update Nervenkompressionssyndrome – Alles, was Sie wissen müssen

Deutsche Fassung

Karpaltunnelsyndrom, Kubitaltunnelsyndrom oder „Ischialgie“? Die Diagnostik von Nervenkompressionssyndromen kann sich aufgrund des variablen klinischen Bilds schwierig gestalten. Gleichzeitig hat sich das Wissen zu Pathophysiologie und Management der „Engpass-Syndrome“ enorm erweitert. Diagnostische Fallstricke und nichtinvasive Therapieoptionen sind zwei der Schwerpunkte dieses umfassenden Updates.

Autoren:
Annina B. Schmid, Joel Fundaun, Brigitte Tampin

14.10.2021 | Harnblasenkarzinom | Leitthema | Ausgabe 11/2021

Transurethrale Resektion der Harnblase: Was ist Standard, was kommt?

Was ist Standard, was kommt?

Die technische Weiterentwicklung der TURB als diagnostischer und therapeutischer Eingriff ist von hohem medizinischem Interesse. Neue Resektions- und Visualisierungsmethoden ergänzen das Anwendungsspektrum und die Verfahrensqualität.

Autoren:
Matthias Jahnen, Florian P. Kirchhoff, Jürgen E. Gschwend, Dr. Michael Straub
BDC Leitlinien-Webinare

S1-Leitlinie „Hygieneanforderungen beim ambulanten Operieren“

In dem Webinar erläutert Professor Michael Wagner anhand der aktuellen S1-Leitlinie die Maßnahmen, die dazu beitragen, postoperativer Wundinfektionen
zu vermeiden und zu einer guten Ergebnisqualität führen.

03.09.2021 | Nekrotisierende Enterokolitis | Leitthema | Ausgabe 12/2021

Leitfaden für das Operieren auf der neonatologischen Intensivstation

Evidenz und Handlungsempfehlungen

Speziell für kritisch kranke Früh- und Neugeborene hat das Operieren auf der neonatologischen Intensivstation (NICU) verschiedene Vorteile gegenüber dem Operieren im OP. Allerdings birgt das Vorgehen auch spezielle Risiken. Welche Eingriffe sind für die Operation auf der NICU geeignet und wie können die Bedingungen dort optimal gestaltet werden? Evidenz und praxisnahe Handlungsempfehlungen.

Autoren:
Prof. Dr. J. Dingemann, B. Bohnhorst, N. Dennhardt, B. M. Ure

03.07.2021 | Diagnostik in der Pneumologie | Leitthema | Ausgabe 5/2021

Update: Bildgebung bei respiratorischen Infektionen

Das konventionelle Röntgenbild ist Methode der Wahl bei vermuteter Pneumonie. In dieser Übersicht lesen Sie, in welchen Situationen die Computertomographie (CT) zum Einsatz kommen sollte und, wann die Thoraxsonographie als alternative Initialdiagnostik und zur Verlaufskontrolle eingesetzt werden kann.

Autoren:
PD Dr. Sabine Dettmer, Prof. Dr. Jens Vogel-Claussen

19.10.2021 | Kardiogener Schock | Leitlinien und Empfehlungen | Ausgabe 11/2021

Kurzversion S3-Leitlinie: ECLS/ECMO bei Herz- und Kreislaufversagen

Kurzversion der AWMF-S3-Leitlinie

In den letzten Jahren hat der Einsatz von mechanischen extrakorporalen Herz-Kreislauf- und Lungenunterstützungssystemen (ECLS/ECMO) dramatisch zugenommen. Evidenzbasierte Empfehlungen zu Indikationsstellung, Behandlung, Komplikationsmanagement, Weaning und Nachsorge werden in einer neuen S3-Leitlinie ausführlich dargestellt. Hier lesen Sie die Kurzfassung.

Autoren:
Prof. Dr. Udo Boeken, Stephan Ensminger, Alexander Assmann, Christof Schmid, Karl Werdan, Guido Michels, Oliver Miera, Florian Schmidt, Stefan Klotz, Christoph Starck, Kevin Pilarczyk, Ardawan Rastan, Marion Burckhardt, Monika Nothacker, Ralf Muellenbach, York Zausig, Nils Haake, Heinrich Groesdonk, Markus Ferrari, Michael Buerke, Marcus Hennersdorf, Mark Rosenberg, Thomas Schaible, Harald Köditz, Stefan Kluge, Uwe Janssens, Matthias Lubnow, Andreas Flemmer, Susanne Herber-Jonat, Lucas Wessel, Dirk Buchwald, Sven Maier, Lars Krüger, Andreas Fründ, Rolf Jaksties, Stefan Fischer, Karsten Wiebe, Christiane Hartog, Omer Dzemali, Daniel Zimpfer, Elfriede Ruttmann-Ulmer, Christian Schlensak, Malte Kelm, Andreas Beckmann

07.01.2021 | Systemische Infektionen im Kindesalter | Bild und Fall | Ausgabe 7/2021

Fulminante Sepsis: Fieber, Himbeerzunge und ARDS

Seltene Ursache des septischen Schocks bei Kindern

Mit Fieber, Durchfall und Tachypnoe wird eine zuvor gesunde Zweijährige eingewiesen – und wenige Stunden später maschinell beatmet. Ab dem zweiten Behandlungstag treten neue Symptome auf: Exantheme, Himbeerzunge, schließlich Blasen der Haut. Es folgen ein septisches Schockgeschehen mit Multiorganversagen und eine minutenlange Reanimation. Was war die Ursache?

Autoren:
S. Kenntner, C. Pfann, R. Wößner, J. Forster, J. G. Liese, C. Siauw

09.10.2021 | Radikale Prostatektomie | Fortbildung | Ausgabe 10/2021

Robotik in der Urologie – ein Muss?

Bei vielen Indikationen fehlen prospektiv randomisierte vergleichende Studien zu unterschiedlichen OP-Techniken. Dennoch hat sich die roboterassistierte Chirurgie durch viele positive Aspekte aber auch auf Patientenwunsch hin als Alternative zum offenen Eingriff durchgesetzt.

Autor:
Dr. med. Nina Natascha Harke

08.11.2021 | Schmerzkongress 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Neue S3-Leitlinie zu perioperativen Schmerzen

Einen Akutschmerzdienst für jede Klinik mit OP, Bestätigung der Rolle von Nichtopioidanalgetika als wichtiger Baustein der perioperativen Schmerztherapie und etliche Anpassungen zur prozedurenspezifischen Analgesie: Das sind nur wenige Beispiele für die umfangreichen, differenzierten und dezidierten Empfehlungen in der neuen Leitlinie.

17.05.2021 | Hyperkalzämie | Kasuistiken | Ausgabe 10/2021

Ursache gesucht: Hyperkalzämie bei einer Seniorin

Eine 81-jährige Patientin kommt zur Abklärung erhöhter Kalziumwerte. In regelmäßigen hausärztlichen Kontrollen war der Kalziumspiegel persistierend erhöht. In der Vorgeschichte ist eine linksseitige Urolithiasis mit Zustand nach wiederholter Stoßwellenlithotripsie (ESWL) beschrieben.

Autor:
Dr. Mark Foede

07.09.2021 | Diagnostik in der Diabetologie | Aufgefallen | Ausgabe 4/2021

Urlaubsbedingte Hypos - ohne oder mit Diabetes?

Ein 73-jähriger Patient wird von seiner Hausärztin in die Diabetes-Schwerpunkpraxis überwiesen. Der Grund sind selten auftretende Zustände von "Krampfanfällen" mit Bewusstlosigkeit. Es werden Hypoglykämien als Ursache für die Anfälle vermutet.

Autor:
Dr. med. Veronika Hollenrieder

22.10.2021 | Pseudotumor cerebri | Journal club | Ausgabe 10/2021

Bariatrische Chirurgie wirksamer als Ernährungsmanagement?

Es ist bekannt, dass der intrakranielle Druck bei einem Pseudotumor Cerebri durch eine Gewichtsreduktion gesenkt werden kann. Den Betroffenen fällt es hierbei oft schwer das Gewicht zu reduzieren und insbesondere das reduzierte Gewicht zu halten. Die bariatrische Chirurgie könnte den Unterschied machen.  

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

14.06.2021 | Cholesteatom | Originalien | Ausgabe 10/2021 Open Access

Schnitt-Naht-Zeiten bei der endoskopischen Ohrchirurgie

Als Argument gegen die Einführung der endoskopischen Ohrchirurgie (ESS) an Kliniken wird oft die Sorge vor verlängerten Schnitt-Naht-Zeiten angebracht. Ist diese Sorge unbegründet? In der vorliegenden Arbeit wurde die Schnitt-Naht-Zeit der EES mit denen der mikroskopischen Ohrchirurgie im deutschen Klinik-Setting verglichen.

Autor:
Prof. Dr. med. S. Preyer

22.10.2021 | Zervikale Myelopathie | Journal club | Ausgabe 10/2021

Ventraler vs. dorsaler Zugang

Bei einer zervikalen Myelopathie bleibt am Ende oft nur noch die chirurgische Dekompression. Leider ist der klinische Outcome in nahezu 30 % der Fälle nicht zufriedenstellend.  Als Ursache für die schlechten Ergebnisse wird die Wahl des Zugangs diskutiert.

Autor:
Prof. Dr. med. Oliver Müller

29.09.2021 | ICD-Implantation | Medizin aktuell | Ausgabe 4/2021

Wer braucht 2021 überhaupt noch einen ICD?

Die Inzidenz des akuten Herztodes ist dank einer optimierten medikamentösen Therapie deutlich zurückgegangen. Auch die Indikationskriterien  für einen ICD müssen kritisch hinterfragt werden. Brauchen wir den ICD also überhaupt noch?

Autor:
Dr. med. Peter Stiefelhagen

22.10.2021 | Diagnostik in der Kardiologie | Nachrichten

Wie ein Kardiocheck vor Hüft-Op. direkt ins Desaster führte

Weniger wäre mehr gewesen – das dürfte sich ein Patient gesagt haben, der vor einem Hüftgelenkersatz zur präoperativen Risikoabschätzung beim Kardiologen vorstellig wurde. Die Hüfte war danach sein geringstes Problem.

09.09.2021 | Verletzungen von Mund, Kiefer, Gesicht | Leitthema | Ausgabe 10/2021

Komplexe Rekonstruktionen im Gesichts- und im Schädelbereich

Aufgrund der komplexen Anatomie des Gesichtsschädels sowie der maßgeblichen ästhetischen und funktionellen Ansprüche an seine Rekonstruktion, stellt die rekonstruktive Traumachirurgie in diesem Bereich höchste Anforderungen an den Behandler. Dies ist umso mehr der Fall, wenn die definitive Versorgung zugunsten anderer lebensbedrohlicher Verletzungen teils erst mit deutlichen Verzögerungen erfolgen kann.

Autoren:
Prof. Dr. med. Dr. med. dent Nils-Claudius Gellrich, Dr. med. Fabian Matthias Eckstein, Dr. med. Fritjof Lentge, Dr. med. Dr. med. dent. Alexander-Nicolai Zeller, Dr. med. Dr. med. dent. Philippe Korn

31.08.2021 | Blut im Stuhl | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Vom Symptom zur Diagnose: peranale Blutung

Peranale Blutungen sind nicht selten und bei den Patienten mit einem hohen Maß an Angst verbunden. Jede auch noch so geringe Blutung wird oft primär mit der Diagnose "Krebs" assoziiert. Insofern zählen Blutungen im anorektalen Bereich zu häufigen Gründen für eine Vorstellung in der Proktologie.

Autor:
Dr. med. Andreas Ommer

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Web-Seminare

Chirurgie Update 2021

  • 1 Jahr Zugriff auf alle 12 Vorträge als On-Demand-Video
  • Kompakter Überblick über die Studien-Highlights der Chirurgie
  • Hohe Relevanz für Ihren ärztlichen Alltag

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise