Skip to main content
main-content

Kinder- und Jugendmedizin

Empfehlungen der Redaktion

15.09.2021 | Suizid | Nachrichten

Die Verlierer der Pandemie: 13-17 jährige Mädchen

Im ersten Lockdown hat sich die Zahl der suizidal bedingten Notaufnahmen von Jugendlichen in Kalifornien fast halbiert. Anschließend zeigten sich deutliche Verschiebungen im Vergleich zum Jahr vor der Pandemie.

07.09.2021 | Impfempfehlungen in der Pädiatrie | Konsensuspapiere

Standardimpfungen: Der Piks kommt zu häufig zu spät

Stellungnahme der Kommission für Infektionskrankheiten und Impffragen der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin (DAKJ), Mai 2021

Für verschiedene Standardimpfungen zeigt die nähere Betrachtung der tatsächlichen Impfzeitpunkte, dass sie oft später erfolgen, als von der STIKO empfohlen. Einige Kinder erhalten manche Impfungen gar nicht. Das hat verschiedene Konsequenzen, so die Kommission für Infektionskrankheiten und Impffragen der DAKJ in ihrer Stellungnahme, die auf der Analyse von Querschnittsuntersuchungen und Abrechnungsdaten fußt.

Autoren:
Prof. Dr. med. Hans-Iko Huppertz, Kommission für Infektionskrankheiten und Impffragen der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e. V. (DAKJ)

12.08.2021 | Ernährung | Aktuelle Medizin | Ausgabe 14/2021

Eisen: Haben Vegetarier Nachteile bei der Versorgung?

Immer mehr Menschen kaufen vegetarische oder vegane Alternativen zu tierischen Lebensmitteln. Allerdings leiden Bevölkerungsgruppen, die eine monotone pflanzliche Ernährung zu sich nehmen, bekanntermaßen an Eisenmangel. Wie ist also der Trend zu einer vegetarischen Ernährung aus medizinischer Sicht zu bewerten?

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Peter Nielsen

10.09.2021 | COVID-19-Impfung | Nachrichten | Onlineartikel

STIKO rät jetzt allen Schwangeren zur Corona-Impfung

Nun wird auch in Deutschland allen Schwangeren ab dem 2. Trimenon zur COVID-Impfung geraten. Eine entsprechende Beschlussvorlage hat die Ständige Impfkommission (STIKO) den Bundesländern und Fachkreisen vorgelegt.

04.08.2021 | Herztumoren | Bild und Fall

Zwilling mit perlenschnurartigem Herztumor

Eine 36-Jährige ist schwanger mit Zwillingen. Schon früh wird bei einem der Feten der Verdacht eines Herztumors gestellt. Im Ultraschall offenbaren sich eine große sowie mehrere kleine perlenschnurartige Raumforderungen im Bereich der Ventrikel. Wie würde Sie weiter vorgehen?

Autoren:
Yvonne Decker, Renate Oberhoffer, Dieter Grab, Marcus Krüger, Kilian Ackermann, Laura de Vries, Katja Tschositsch, Christoph Scholz, Katrina Kraft

07.09.2021 | Pädiatrische Dermatologie | Nachrichten

Hidradenitis suppurativa bei Kindern oft zu spät erkannt

Kinder mit Hidradenitis suppurativa kommen öfter als Erwachsene in die Notaufnahme. Ein Grund dafür sind offenbar häufigere Fehldiagnosen.

19.08.2021 | Epilepsie bei Kindern | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

SUDEP im Kindesalter – eine unterschätzte Gefahr?

Ein Teil der "sudden unexpected death in epilepsy" (SUDEP)-Fälle bei Kindern ließe sich vermutlich durch Aufklärung und Intervention durch das Umfeld verhindern. Doch unter welcher Voraussetzung löst ein epileptischer Anfall die tödliche Kaskade überhaupt aus? Der Kenntnisstand dazu ist nach wie vor lückenhaft.

Autor:
Dr. med. Caroline Maxton
Komplementäre Medizin

Bewegung, Hyperthermie oder Akupunktur bei Krebs? Empfehlungen der S3-Leitlinie

Krebspatient*innen, die an komplementären Methoden interessiert sind, sollte wertschätzend begegnet werden. Die aktuelle S3-Leitlinie zur komplementären Medizin für Patient*innen mit onkologischen Erkrankungen soll bei der Beratung unterstützen. In diesem Beitrag wird die Evidenzlage zu nicht biologisch basierten Methoden diskutiert.

19.08.2021 | Neonatologie | Bild und Fall

Säugling weint seit 24h und kann plötzlich schlecht atmen

Nachdem ihr elf Wochen altes Mädchen seit über 24h geschrien hat und außerdem schlecht trinkt, bringen die Eltern das Kind in die Klinik. Fieber besteht nicht, der Bauch ist unauffällig, die Entzündungsparameter leicht erhöht. Dann entwickelt der Säugling eine zunehmend erschwerte Nasenatmung, die sich zu einer Dyspnoe steigert. Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. L. Ropeter, V. Schilling, C. Rickert, M. Emeis, R. Rossi

03.08.2021 | Entwicklungsstörungen | Leitthema | Ausgabe 9/2021 Open Access

Entwicklungsstörungen systematisch auf den Grund gehen

Die „Murmeltiersprechstunde“

Eine bisher ungeklärte Entwicklungsstörung eines Kindes ist das einzige Einschlusskriterium zur Teilnahme an der „Murmeltiersprechstunde“ an der Uniklinik Salzburg. Hier zeigt ein multidisziplinäres Team, wie „personalized precision medicine“ in den Alltag einer Kinderklinik eingebaut werden kann, basierend auf möglichst rascher und v.a. wenig belastender genetischer Diagnostik. 

Autoren:
PhD PD Dr. S. B. Wortmann, M. Preisel, R. G. Feichtinger, E. Floride, J. Koch, N. Kleber, K. Kranewitter, C. Rauscher, J. Spenger, K. Steinbrücker, W. Sperl, D. Weghuber, J. A. Mayr

25.08.2021 | Hirntumoren | Journal club | Ausgabe 7-8/2021

Onkolytische virale Therapie für pädiatrische Gliome?

In der vorliegenden Studie wurde die Effektivität einer intratumoralen Therapie mit einem Herpes-simplex-Virus-Typ-1-basierten Konstrukt bei pädiatrischen Gliomen getestet. Der Experte Prof. Weller aus Zürich sieht die beschriebenen Erfolge jedoch kritisch.

Autor:
Prof. Dr. med. Michael Weller

03.08.2021 | Trisomien | Leitthema | Ausgabe 8/2021

Fehlbildungsdiagnostik im zweiten Trimenon

Strukturierte Erfassung des pränatalen Phänotyps als Schlüssel zur Diagnose

Im Rahmen der „Feindiagnostik“ im zweiten Trimenon werden in etwa fünf Prozent aller Schwangerschaften Fehlbildungen erfasst. Eine strukturierte Erfassung morphologischer Auffälligkeiten führt hier (auch mithilfe invasiver Techniken) oft zur Diagnose.

Autoren:
Dr. Anna M. Dückelmann, Prof. Dr. Karim D. Kalache

19.08.2021 | HIV | Handlungsalgorithmus

Handlungsalgorithmus: HIV in der Schwangerschaft und bei der Geburt

Besteht bei einer werdenden Mutter eine Infektion mit den HI(„human immunodeficiency“)-Virus, ist das oberste Ziel, eine vertikale Übertragung auf das Kind zu verhindern. Dieser Algorithmus fasst für Sie die wichtigsten Schritte und Entscheidungen zusammen, um Mutter und Kind vor, während und nach der Geburt bestmöglich zu schützen.

Autoren:
Dr. Katharina Weizsäcker, Cornelia Feiterna-Sperling

31.08.2021 | Pädiatrische Dermatologie | Nachrichten

Hyperhidrose bei Kindern: Welche Therapien gibt es?

Ein übermäßiges Schwitzen beeinträchtigt die Lebensqualität der Betroffenen mitunter sehr stark. Für pädiatrische Patienten stehen verschiedene Therapieoptionen – topisch, systemisch und invasiv – zur Verfügung, die je nach Alter und betroffener Stelle zum Einsatz kommen.

14.07.2021 | Trisomien | Leitthema | Ausgabe 8/2021

NIPT: Wann ist das Screening sinnvoll?

Mit dem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses soll das nicht-invasive Screening auf Trisomie 21, 18 und 13 (NIPT) zur Kassenleistung werden. In welchen Fällen das Screening eingesetzt wird, wird im Beratungsgespräch durch die Gynäkologinnen und Gynäkologen entschieden. Der Beitrag fasst für Sie die derzeitigen Richtlinien und verschiedene Strategien, das Screening sinnvoll in die pränatale Diagnostik einzubinden, zusammen.

Autor:
Prof. Dr. Peter Kozlowski

29.07.2021 | Pädiatrische Dermatologie | Übersichten

Leitfaden für die Differenzialdiagnose nodulärer Hauttumoren

Noduläre Hauttumoren bei Kindern können aufgrund ihrer dynamischen Veränderungen und ihres raschen Wachstums beunruhigend sein. Welche klinischen Charakteristika sind wegweisend für die Diagnose? Wann ist eine histologische Untersuchung indiziert, wann die Abklärung einer systemischen Erkrankung, und wann sollte sicherheitshalber exzidiert werden? Ein klinisch-praktischer Leitfaden.

Autoren:
Dr. S. Schäfer, K. Sies, H. A. Haenssle, F. Toberer

25.08.2021 | Kinderpsychiatrische und jugendpsychiatrische Störungsbilder | Nachrichten

Fünf Risikofaktoren für Suizid bei Kindern

Selbsttötungen bei Kindern sind selten, haben aber in den vergangenen Jahren zugenommen. Um die Prävention zu verbessern, wurde jetzt analysiert, welche Merkmale und Umstände das Suizidrisiko erhöhen können.

05.07.2021 | COVID-19 | Leitthema | Ausgabe 9/2021 Zur Zeit gratis

Virusinfektionen in der Urologie

Auch in der Urologie spielen Viren bei spezifischen Entitäten eine Rolle. Neben der Bedeutung von SARS-CoV-2 in der Urologie werden im Beitrag urogenitale Virusinfektionen und virale Infektionen in der Transplantationsmedizinbesprochen. Außerdem wird die Relevanz von Impfungen hervorgehoben, da diese aufgrund von mangelnden Therapiemöglichkeiten besonders wichtig sind.

Autoren:
G. Magistro, A. Pilatz, P. Schneede, L. Schneidewind, Prof. Dr. F. Wagenlehner

26.08.2021 | Gliome | Nachrichten

ALK-Hemmer rettet Jungen mit Gliom

Das Gliom konnten die Ärzte nicht operieren, nach einer Hirnblutung hatten sie den Jungen schon aufgegeben – dann brachte eine Therapie mit Lorlatinib die Rettung: Der hirngängige ALK-Hemmer ließ den Hemisphärentumor verschwinden.

19.08.2021 | Das Frühgeborene | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Wie Sie "Frühchen" einen gesunden Start ins Leben ermöglichen

Mit der Entlassung eines frühgeborenen Kindes aus der Klinik beginnt für die Eltern eine Zeit der Unsicherheit, Belastung und Sorge. Der Kinderarzt ist hier ein unverzichtbarer Begleiter, der mit Impfungen, Kontrolluntersuchungen und Ernährungstipps den Weg für eine gesunde Entwicklung ebnet. Diese Step-by-step-Anleitung hilft Ihnen, in der Praxis alle wichtigen Aspekte zu beachten. 

Autor:
Dr. med. Martin Schwenger

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise