Skip to main content
main-content

01.06.2014 | Leitthema | Ausgabe 3/2014

Rechtsmedizin 3/2014

Empfehlungen für die Probenentnahme in der forensischen Anthropologie

Untersuchung von DNA und Stabilisotopen

Zeitschrift:
Rechtsmedizin > Ausgabe 3/2014
Autoren:
Prof. Dr. K.W. Alt, G. Brandt, C. Knipper, C. Lehn

Zusammenfassung

In den vergangenen Jahrzehnten wurden zunehmend genetische und biogeochemische Analyseverfahren in der biologischen Anthropologie (Synonym Bioarchäologie) etabliert. Viele dieser Anwendungen beruhen auf Methoden, die auch in der forensischen Anthropologie Anwendung finden. In der Bioarchäologie hängt der Erfolg der zeit- und kostenintensiven Analysen entscheidend von der optimalen Entnahme und Auswahl der Proben ab; deshalb sollte die Beprobung für genetische und biogeochemische Analysen bereits im Feld erfolgen. Diese Erfahrungen legen Beprobungsstrategien nahe, die im vorliegenden Beitrag erläutert werden und für die Rechtsmedizin ebenfalls von Relevanz sind.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2014

Rechtsmedizin 3/2014 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Rechtsmedizin 6x pro Jahr für insgesamt 560,00 € im Inland (Abonnementpreis 531,00 € plus Versandkosten 29,00 €) bzw. 578,00 € im Ausland (Abonnementpreis 531,00 € plus Versandkosten 47,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 46,67 € im Inland bzw. 48,17 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

Neu im Fachgebiet Rechtsmedizin

11.01.2021 | Magenkarzinom | Hauptreferate: Aktuelle Habilitationen | Sonderheft 2/2020

Intratumorale Heterogenität des Magenkarzinoms – Einfluss auf die Biomarkeretablierung

21.12.2020 | Nierenkarzinom | Hauptreferate: Aktuelle Habilitationen | Sonderheft 2/2020

Präneoplastische glykogenotische Läsionen der Leber und der Niere

Metabolische und molekulare Alterationen in klarzelligen präneoplastischen Läsionen der Leber und der Niere in der experimentellen und humanen Karzinogenese

11.12.2020 | COVID-19 | Hauptreferate: Hauptprogramm der DGP | Sonderheft 2/2020 Open Access

Endotheliitis bei COVID-19