Skip to main content
main-content

01.06.2014 | Original Article | Ausgabe 6/2014

European Journal of Pediatrics 6/2014

Empirical change in the prevalence of overweight and obesity in adolescents from 2007 to 2011 in Guangzhou, China

Zeitschrift:
European Journal of Pediatrics > Ausgabe 6/2014
Autoren:
Lu Ma, Jincheng Mai, Jin Jing, Zhaomin Liu, Yanna Zhu, Yu Jin, Yajun Chen
Wichtige Hinweise
Dr. Jin Jing is the co-corresponding author and Dr. Yanna Zhu is the co-first author of this study.

Abstract

There is a strong evidence of an increasing secular trend in obesity in adolescents in most of the world over the past 10 years. However, no studies have been reported on this trend in Guangzhou, one of the most urbanized areas in China. This study assessed the empirical changes in body mass index (BMI) and the prevalence of overweight and obesity of adolescents in Guangzhou from 2007 to 2011. The data were derived from the surveys on students’ constitution and health carried out by government in 2007, 2009, and 2011 in Guangzhou. Randomly, 17,157 students in 2007, 26,381 students in 2009, and 36,328 students in 2011, aged 12 to 18, from schools in the four urban districts were examined. Anthropometric parameters were measured in all students. Adiposity status was estimated using BMI according to the Working Group on Obesity in China criteria. The total prevalence of overweight and obesity increased from 8.1 % and 3.1 % in 2007 to 10.0 % and 4.2 % in 2011, respectively (P < 0.05). However, the total prevalence of obesity decreased significantly from 4.5 % in 2009 to 4.2 % in 2011 (P < 0.05). The prevalence of overweight and obesity in males was significantly higher than that in females in each year among the 4 years (P < 0.05). Conclusion: Although the prevalence of adolescent overweight and obesity in Guangzhou in 2011 is still lower than the average values of Chinese large coastal cities, a significant increase was still found in their prevalence from 2007 to 2011. However, the adolescent obesity, but not the overweight prevalence, starts to decrease from 2009 to 2011.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2014

European Journal of Pediatrics 6/2014 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise