Skip to main content
main-content

Endokrinologie Reproduktionsmedizin

Aktuelle Meldungen

10.02.2018 | Hormonsubstitution | Medizin aktuell | Ausgabe 1/2018

Einmal mehr: Renaissance der Hormonersatztherapie

Bei der Jahrestagung der Deutschen Menopause Gesellschaft am 17./18 November 2017 in Frankfurt unter dem Motto „Die Menopause — Herausforderung, Risiko oder Chance“ spürte man das Aufatmen über die Rehabilitation der lange umstrittenen Hormonersatztherapie.

Autor:
Dr. Ellen Jahn

03.02.2018 | Rheumatoide Arthitis | Nachrichten

Talfahrt der Hormone

Rheumatoide Arthritis: Rasche Verschlechterung nach der Menopause

Frauen leiden stärker unter den Auswirkungen einer rheumatoiden Arthritis als Männer. Welchen Einfluss die Veränderungen der Postmenopause auf die Gelenke haben, hat jetzt ein US-Forscherteam untersucht.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

26.01.2018 | Recht für Ärzte | In der Diskussion | Ausgabe 1/2018

Ein Fortpflanzungsmedizingesetz für Deutschland

Oktober 2017 | Diskussion Nr. 13

Die rechtliche Regelung der Fortpflanzungsmedizin ist dringend reformbedürftig. Das Embryonenschutzgesetz von 1990 erfasst die neuesten technischen Entwicklungen nicht, ist in manchen Bereichen unstimmig und lückenhaft, setzt die betroffenen Frauen, Paare und Kinder unnötigen gesundheitlichen Risiken aus.

Autoren:
Henning M. Beier, Martin Bujard, Klaus Diedrich, Horst Dreier, Helmut Frister, Heribert Kentenich, Hartmut Kreß, Jan-Steffen Krüssel, Annika K. Ludwig, Eva Schumann, Thomas Strowitzki, Jochen Taupitz, Christian J. Thaler, Petra Thorn, Claudia Wiesemann, Hans-Peter Zenner

24.01.2018 | Hormonsubstitution | Nachrichten

Menopausaler Übergang

Hormontherapie kann depressiven Verstimmungen vorbeugen

Das Risiko, in der Perimenopause Symptome einer Depression zu entwickeln, kann offenbar durch eine Hormontherapie reduziert werden. Für eine präventive Anwendung reichen die Studiendaten aber nicht aus.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

23.01.2018 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Assoziation in Schwedenstudie

Verringert Hormontherapie bei Frauen das Risiko für Darmkrebs?

Eine schwedische Studie liefert bei Frauen weitere Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen Hormontherapie und Prognose nach der Diagnose eines kolorektalen Karzinoms. 

Autor:
Peter Leiner

23.01.2018 | In vitro Fertilisation | Nachrichten | Onlineartikel

IVF bei Frauen mit Ovulation

Infertilität: Kryokonservierte so gut wie frische Embryonen

Gemessen anhand der Lebendgeburtenrate ist es offenbar unerheblich, ob nach einer künstlichen Befruchtung die Embryonen mit oder ohne vorherige Kryokonservierung in die Gebärmutter eingesetzt werden.

Autor:
Peter Leiner

09.01.2018 | Osteoporose | Nachrichten

Frakturrisiko nicht reduziert

Osteoporoseprophylaxe mit Kalzium und Vitamin D nutzlos

Die Einnahme von Kalzium- und/oder Vitamin-D-Präparaten führt einer Metaanalyse zufolge nicht zu einer Abnahme des Frakturrisikos im Alter.

 

Autor:
Dr. Beate Schumacher

04.01.2018 | Fertilität und Kinderwunsch | Nachrichten

Unerfüllter Kinderwunsch

TSH im hohen Normalbereich geht mit Infertilität einher

Arbeitet die Schilddrüse nicht, wie sie sollte, kann das die Fruchtbarkeit von Frauen beeinträchtigen. Folgt man den Resultaten einer US-Studie, wächst die Gefahr bereits bei TSH-Werten, die noch als normal gelten.

Autor:
Robert Bublak

20.12.2017 | Hormonsubstitution | Nachrichten

Kein Nettonutzen

Postmenopausale Hormontherapie ungeeignet zur Krankheitsprävention

Präventionsexperten aus den USA haben die Evidenz zu Nutzen und Risiken einer postmenopausalen Hormontherapie zur Vorbeugung chronischer Erkrankungen gesichtet. In der Gesamtbilanz können sie keinen Vorteil erkennen.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

19.12.2017 | Kontrazeption | Nachrichten

Hormonelle Verhütung

Brustkrebsrisiko erhöht, Fallzahl steigt aber nur wenig

Auch unter neueren Präparaten steigt durch eine hormonelle Kontrazeption das relative Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, um 20%. Absolut betrachtet erhöht sich die Gefahr jedoch nur gering.

Autor:
Robert Bublak

19.12.2017 | Mammakarzinom | Nachrichten

Trotz therapeutischen Nutzens

Viele junge Brustkrebspatientinnen brechen ovarielle Suppression vorzeitig ab

Eine optimale endokrine Therapie beinhaltet bei bestimmten prämenopausalen Frauen mit Brustkrebs die ovarielle Suppression. Doch das Nebenwirkungsspektrum und eine nicht abgeschlossene Familienplanung stürzen viele in ein Dilemma. 

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

18.12.2017 | Typ-2-Diabetes | Nachrichten

Menopause

Erhöhtes Diabetesrisiko bei vasomotorischen Symptomen

Frauen mit vasomotorischen Symptomen erkranken häufiger an Typ-2-Diabetes. Vor allem nächtliches Schwitzen ist ein Risikoindikator.

 

Autor:
Dr. Beate Schumacher

08.12.2017 | Polyzystisches Ovarsyndrom | Nachrichten

Ovarialfunktionsstörung

Unerfüllter Kinderwunsch: Vorgehen bei PCOS

Insbesondere für Frauen mit Kinderwunsch ist ein polyzystisches Ovarialsyndrom eine erhebliche Belastung. Aktuelle Daten unterstützen eine evidenzbasierte Behandlung betroffener Frauen.

Autor:
Angelika Bauer-Delto

05.12.2017 | Zervixkarzinom | Nachrichten

Risiko sinkt um gut ein Drittel

Spirale schützt vor Zervixkrebs

Frauen, die mit Spirale verhüten, verhindern damit nicht nur ungewollte Schwangerschaften. Laut Ergebnissen einer Metaanalyse mindern sie dadurch auch die Gefahr, an Zervixkrebs zu erkranken.

Autor:
Robert Bublak

20.11.2017 | Endometriose | Nachrichten

Nachbehandlung

Endometriose: Was bringt die medikamentöse Therapie nach operativer Sanierung?

Für die Behandlung der Endometriose stehen verschiedene Medikamente zur Verfügung. Auch nach operativer Sanierung ist eine medikamentöse Nachbehandlung sinnvoll.

Autor:
Angelika Bauer-Delto

14.11.2017 | Grippe und Erkältung | Nachrichten

Erkältungszeit

Warum echte Kerle leichter krank werden

Das starke Geschlecht: Bei Erkältung oder Grippe wirken manche Männer ängstlich. Forscher erklären jetzt: Die Sorgen sind nicht ganz unbegründet.

07.11.2017 | DKOU 2017 | Nachrichten

Fracture Liason Service – erhöhte Chance auf Abklärung einer Osteoporose

Fragilitätsfrakturen stellen eine immer häufigere Herausforderung für Unfallchirurgen dar. Bei der reinen Versorgung der Fraktur sollte es aber nicht bleiben, denn die Patienten haben ein deutlich erhöhtes Risiko für eine Sekundärfraktur.

Autor:
Dr. Wiebke Kathmann

06.11.2017 | In vitro Fertilisation | Nachrichten

Künstliche Befruchtung

Pestizide in Lebensmitteln: Senken sie die Chance auf ein Kind?

Frauen, die sich einer Fertilitätsbehandlung unterziehen, haben möglicherweise schlechtere Aussichten, ein Kind zur Welt zu bringen, wenn sie viel Obst und Gemüse essen, das stark mit Pestiziden belastet ist.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

24.10.2017 | Erektile Dysfunktion | Nachrichten

Vergleich mit Schwimmen und Laufen

Radfahren schadet nicht der Potenz – aber ...

Im Vergleich zu Schwimmern und Läufern haben Radfahrer keine schlechtere Sexualfunktion. Auch sonst schadet das Radeln dem Urogenitaltrakt nicht – mit einer wichtigen Ausnahme.

Autor:
Robert Bublak

23.10.2017 | Fertilität und Kinderwunsch | Nachrichten

„Time to conceive“-Studie ausgewertet

Fruchtbar oder nicht? Antimüllerhormon hilft da nicht weiter

Die Biomarker der Ovarialreserve Antimüllerhormon sowie follikelstimulierendes Hormon im Serum und Urin eignen sich möglicherweise nicht für die Beurteilung der Fruchtbarkeit bei Frauen im Alter zwischen 30 und 44 Jahren.

Autor:
Peter Leiner

Video-Beitrag

  • 12.02.2018 | Ovarialkarzinom | Video-Artikel | Onlineartikel

    Gyn Update 2017

    Vortrag: "Gynäkologische Tumoren (Becken)"

    Ob Eierstöcke, Zervix oder Endometrium: In ihrem Vortrag fasst Expertin Prof. Dr. Annette Hasenburg, Mainz, die wichtigsten Studien des letzten Jahres zu Karzinomen des weiblichen Beckens zusammen.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

  • 2013 | Buch

    Behandlungspfade in Gynäkologie und Geburtshilfe

    Schnell und zielsicher zum Behandlungserfolg: Dieses Buch gibt eine Übersicht zu allgemeingültigen und leitliniengerechten Diagnose- und Therapiealgorithmen aus Geburtshilfe, Gynäkologie, Endokrinologie und Reproduktionsmedizin. Die klaren und eindeutigen Handlungsanweisungen verhelfen Schritt für Schritt zu einer optimalen Betreuung der Patientin.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Alexander Strauss, Prof. Dr. med. Dr. h.c. Walter Jonat, Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Klaus Diedrich
  • 2014 | Buch

    Kolposkopie in der Praxis

    Die Kolposkopie ist ein obligater Bestandteil der Facharztweiterbildung in der Frauenheilkunde. Anhand exzellenter Farbfotos und instruktiver Schemata erläutern die Autoren dieses Buches typische kolposkopische Befunde. Insgesamt über 70 klinische Szenarien aus der Dysplasiesprechstunde helfen das erworbene Wissen direkt auf die tägliche Praxis zu übertragen.

    Autoren:
    Univ.-Prof. Dr. med. Ralph J. Lellé, PD Dr. med. Volkmar Küppers
  • 2013 | Buch

    Ultraschalldiagnostik in Geburtshilfe und Gynäkologie

    Profitieren Sie vom Fachwissen namhafter Experten und lassen Sie sich durch die ganze Bandbreite der geburtshilflichen und gynäkologischen Sonografie führen. Dieses praxisorientierte Nachschlagewerk bietet detaillierte Informationen zu allen wichtigen Gesichtspunkten. Die verschiedenen Untersuchungstechniken werden diskutiert, physiologische und technische Grundlagen vorgestellt, klinische Aspekte explizit beleuchtet.

    Herausgeber:
    Ulrich Gembruch, Kurt Hecher, Horst Steiner
  • 2015 | Buch

    Sexualmedizin in der Gynäkologie

    Gynäkologen sind meist die ersten Ansprechpartner der Patientinnen bei Sexualproblemen. Von ihnen wird eine große sexualmedizinische Kompetenz erwartet. Der Stärkung dieser Kompetenz dient das vorliegende Buch. Es fasst alle wichtigen Fakten zum diesem Thema zusammen und gibt praxisnahe Empfehlungen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Hans-Joachim Ahrendt, Dr. med. Cornelia Friedrich

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise