Skip to main content
main-content

Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

CME: Diagnostik und Behandlung der Osteoporose

Sie ist weltweit betrachtet eine der zehn bedeutsamsten und weltweit am häufigsten auftretenden Erkrankungen: die Osteoporose. Der Beitrag gibt einen Überblick zur Diagnostik, den primären und sekundären Ursachen sowie den Therapieoptionen der Skeletterkrankung.

Beim Thema "psychosoziale Kinderwunschberatung" ist noch Luft nach oben

Die behandlungsunabhängige Beratung zum Thema "Kinderwunsch" gewinnt zunehmend an Bedeutung – nicht zuletzt, weil auch immer mehr homosexuelle Paare und Alleinstehende Hilfe suchen. Das psychosoziale Angebot ist zum Teil schon gut aufgestellt. Es sollte jedoch besser in die medizinische Versorgung integriert werden.

CME: Hormonelle Kontrazeptiva und Blutgerinnung

Kombinierte hormonelle Kontrazeptiva (KOK) erhöhen das Risiko venöser Thromboembolien (VTE) signifikant. Vor der Verschreibung ist deswegen eine sorgfältige Erhebung des individuellen VTE-Risikos wichtig. Dieser Kurs fasst für Sie zusammen, welche hormonellen Kontrazeptiva mit einem erhöhten Risiko assoziiert sind und was bei Kontrazeption unter Antikoagulation zu beachten ist.

Das Wichtigste beim Thema Fertilitätsprotektion: Daran-Denken

Die Onkologie hat in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte gemacht. Gleichzeitgig verschiebt sich die Familiengründung durch gesellschaftliche Veränderungen in eine spätere Lebensphase. Daher sollte jede prämenopausale Frau, jedes präpubertäre Mädchen, jeder Mann und jeder Junge vor Beginn einer onkologischen Therapie über Möglichkeiten der Fertilitätsprotektion aufgeklärt werden. Diese Übersicht stellt den aktuellen Stand der verschiedenen fertilitätsprotektiven Techniken mit ihren Vor- und Nachteilen vor.

Implantationsversagen und Fehlgeburten: Im Verdacht steht die chronische Endometritis

Ein rezidivierendes Implantationsversagen oder wiederholte Spontanaborte bleiben nicht selten ohne erkennbare klinische Ursache. In den letzten Jahren ist die chronische Endometritis als mögliche Ursache in das Visier der Forschung gerückt. Hat sie einen negativen Einfluss auf Implantation und Frühschwangerschaft? Erste Daten zur Diagnostik und Therapieansätzen sind vielversprechend.

CME-Fortbildungsartikel

Verschiedene Kontrazeptiva

27.09.2022 | Orale Kontrazeption | CME

CME: Hormonelle Kontrazeptiva und Blutgerinnung

Kombinierte hormonelle Kontrazeptiva (KOK) erhöhen das Risiko venöser Thromboembolien (VTE) signifikant. Vor der Verschreibung ist deswegen eine sorgfältige Erhebung des individuellen VTE-Risikos wichtig. Dieser Kurs fasst für Sie zusammen, welche hormonellen Kontrazeptiva mit einem erhöhten Risiko assoziiert sind und was bei Kontrazeption unter Antikoagulation zu beachten ist.

24.08.2022 | Schlafbezogene Atmungsstörung | CME

Schlafbezogene Atmungsstörungen und Gynäkologie

Die Zusammenarbeit zwischen Internisten, Schlafmedizinern und Gynäkologen kann zu einer besseren Versorgung der betroffenen Patientinnen beitragen. So wirken sich geschlechtsspezifische Einflussfaktoren auf die Häufigkeit schlafbezogener …

Junge Frau allein Zuhause

05.07.2022 | Zyklus und Ovulationsstörungen | CME

CME: Prämenstruelles Syndrom und prämenstruelle dysphorische Störung

Das prämenstruelle Syndrom ist ein häufiges, aber heterogenes Krankheitsbild. Etwa 30 Prozent aller Frauen haben behandlungsbedürftige zyklusabhängige psychische und somatische Symptome. Je nach Ausprägung der Symptome kann eine Umstellung des Lebensstils, eine kognitive Verhaltenstherapie oder auch ein medikamentöser Therapieansatz sinnvoll sein.

Vereinfachtes Schema zur Abklärung einer primären Amenorrhö/Pubertas tarda

20.06.2022 | Amenorrhoe | CME

CME: Blutungsstörungen im Kindes- und Jugendalter

Blutungsstörungen sind ein häufiges Problem in der jugendgynäkologischen Sprechstunde. Der CME-Kurs beschreibt die wichtigsten Blutungsstörungen im Kindesalter und in der Adoleszenz und erläutert die therapeutischen Optionen anhand eines Fallbeispiels.

Basiskurs GynEndo

  • In 15 Kursen die wichtigsten Themen aus der gynäkologischen Endokrinologie vertiefen
  • Gelerntes in praxisrelevanten Fallbeispielen anwenden mit Tipps und Fragen zum Fall
  • Mit kompakten Knowledge-Checks und Quizfragen das eigene Wissen themenbezogen überprüfen
  • Von ausgewiesenen Experten entwickelt und herausgegeben.

Kasuistiken

Ultraschall des Endometriums in der 5. SSW

16.07.2022 | Extrauterine Gravidität | Der interessante Fall

„Pregnancy of unknown location“ – So gehen Sie vor

Ist in der Frühschwangerschaft bei positivem hCG-Befund lediglich ein schmales Endometrium zu verzeichnen, besteht der hochgradige Verdacht auf eine Extrauteringravidität mit entsprechendem maternalem Risiko. Zwei Fallbeispiele zeigen, welche Szenarien möglich sind und welche Schritte Sie gehen können.

Ultraschall des Uterus

Open Access 14.04.2021 | Laparoskopie | Bild und Fall

Sterilität und starke zyklische Schmerzen – Ihre Diagnose?

Eine 31-jährige Patientin wird wegen einer primären Infertilität von der Reproduktionsmedizin in die gynäkologische Poliklinik überwiesen. Zu ihren Beschwerden zählt außerdem eine Dysmenorrhö mit einem mittlerweile invalidisierenden Schmerzmaximum im linken Unterbauch am fünften Zyklustag. Wie lautet Ihre Diagnose?

Raumforderung in der Vagina

24.11.2020 | Ultraschall | Quiz

13-Jährige mit akutem Abdomen – was sehen Sie im Ultraschall?

Eine 13-jährige Patientin stellte sich mit gekrümmter Körperhaltung in der Notaufnahme unseres Krankenhauses wegen seit einer Woche zunehmender Schmerzen im unteren Abdomen und Beckenbereich mit Ausstrahlung in die linke Flanke vor. Die Patientin hatte kein Fieber und keine SARS-CoV-2-Symptomatik. Die Menarche hatte noch nicht eingesetzt. Wie lautet Ihre Diagnose?

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Vaginale Atrophie

19.10.2022 | Nachsorge und Beratung | Fortbildung

Sprechen Sie vaginale Atrophie gezielt an!

Einschränkungen der Lebensqualität durch urogynäkologische und sexuelle Beschwerden

Viele Frauen leiden irgendwann in ihrem Leben - sowohl prä- als auch postmenopausal - unter den Folgen einer vaginalen Atrophie. Vor allem auch nach gynäkologischen Krebserkrankungen können urologische und sexuelle Beschwerden die Lebensqualität erheblich einschränken. Sie sollten das Thema deswegen gezielt zur Sprache bringen.

verfasst von:
Dr. med. Julia von Schell, Priv.-Doz. Dr. med. Markus Hübner
Mikropolypen am Endometrium

06.10.2022 | Fehlgeburt | Leitthema

Implantationsversagen und Fehlgeburten: Im Verdacht steht die chronische Endometritis

Ein rezidivierendes Implantationsversagen oder wiederholte Spontanaborte bleiben nicht selten ohne erkennbare klinische Ursache. In den letzten Jahren ist die chronische Endometritis als mögliche Ursache in das Visier der Forschung gerückt. Hat sie einen negativen Einfluss auf Implantation und Frühschwangerschaft? Erste Daten zur Diagnostik und Therapieansätzen sind vielversprechend.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Ruben-J. Kuon, PD Dr. Dr. Kilian Vomstein
Laparoskopische Transplantation von Ovargewebe

05.10.2022 | Infertilität | Leitthema

Das Wichtigste beim Thema Fertilitätsprotektion: Daran-Denken

Die Onkologie hat in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte gemacht. Gleichzeitgig verschiebt sich die Familiengründung durch gesellschaftliche Veränderungen in eine spätere Lebensphase. Daher sollte jede prämenopausale Frau, jedes präpubertäre Mädchen, jeder Mann und jeder Junge vor Beginn einer onkologischen Therapie über Möglichkeiten der Fertilitätsprotektion aufgeklärt werden. Diese Übersicht stellt den aktuellen Stand der verschiedenen fertilitätsprotektiven Techniken mit ihren Vor- und Nachteilen vor.

verfasst von:
PD Dr. Sebastian Findeklee, Hans van der Ven

28.09.2022 | Infertilität | Leitthema

Das intrauterine Mikrobiom – Schrödingers Katze der Reproduktionsmedizin

Die Bedeutung des intrauterinen Mikrobioms für die embryonale Implantation

Die Frage nach der Relevanz des intrauterinen Mikrobioms hinsichtlich dessen Rolle bei der embryonalen Implantation ist bislang nicht abschließend geklärt. Bei Patientinnen mit wiederholtem Implantationsversagen trotz guter Embryonenqualität …

verfasst von:
Dr. med. T. K. Eggersmann, N. Hamala, S. Graspeuntner, J. Rupp, G. Griesinger

23.09.2022 | Infertilität | Leitthema

Ovarielle Stimulation bei unerfülltem Kinderwunsch unter Berücksichtigung der aktuellen ESHRE-Empfehlungen

Im vorliegenden Übersichtsbeitrag wird unter Berücksichtigung der aktuellen Empfehlungen der European Society of Human Reproduction and Embryology (ESHRE) ein Überblick über die verschiedenen in der Reproduktionsmedizin zum Einsatz kommenden Arten …

verfasst von:
PD Dr. Sebastian Findeklee, Klaus Diedrich
Mistel und Spritze

09.09.2022 | Naturheilverfahren und Komplementärmedizin bei Krebspatienten | Fortbildung

Krebs, PCOS, Endometriose – Welche Möglichkeiten bietet die Komplementärmedizin?

Sowohl Patientinnen als auch Gynäkologinnen und Gynäkologen zeigen großes Interesse an komplementärmedizinischen Methoden. Als sinnvolle Ergänzung schulmedizinischer Methoden müssen komplementärmedizinische Ansätze wissenschaftlich gut abgesichert sein - ein Anspruch, der beständig wichtiger wird und weiterhin gefördert werden sollte.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Harald Meden
Eizelle wird künstlich befruchtet

09.09.2022 | ICSI | Fortbildung

Innovationen in der Reproduktionsmedizin

Die Komplexität der Kinderwunschtherapie nimmt durch innovative Verfahren und das Bestreben nach einer personalisierten Medizin weiter zu. Doch nicht für alle Ansätze gibt es derzeit ausreichend Studien, um Betroffene im Sinne einer evidenzbasierten Medizin zu behandeln. Diese Übersicht fasst die wichtigsten Konzepte für Sie zusammen.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Barbara Sonntag, Dr. rer. nat Beatrice Maxrath
Viele Scherenschnitte eines Kopfes

09.09.2022 | Schwangerschaft | Fortbildung

Welchen Einfluss hat der demografische Wandel auf die Geburtshilfe?

Demografische Prozesse verändern die Bevölkerungsstruktur in Deutschland. Die Auswirkungen sind auch im Fachbereich der Gynäkologie und Geburtshilfe spürbar. Verschärft durch steigenden Kostendruck und rückläufige Personalressourcen werden tiefgreifende Anpassungen erforderlich sein, um auch zukünftig werdende Mütter bestmöglich zu versorgen.

verfasst von:
Hon.-Prof. Dr. med. habil Holger Maul

05.09.2022 | Hormonsubstitution | Gynäkologie aktuell

Vaginale Laserbehandlung als Alternative bei postmenopausalen Beschwerden

Durch den demographischen Wandel gibt es eine immer größer werdende Nachfrage nach guten Behandlungsoptionen des "genitourinary syndrome of the menopause“ (GSM). Vor allem für Patientinnen, für die eine hormonelle Therapie aus medizinischen oder persönlichen Gründen nicht infrage kommt, wäre eine vaginale Kohlendioxid-Lasertherapie eine mögliche Alternative. Was sagen aktuelle Studien zu dieser Behandlungsoption?

verfasst von:
Hanna Surmann, Prof. Dr. med. Ludwig Kiesel
Natürliche Killerzelle

23.08.2022 | Fertilität und Kinderwunsch | Leitthema

Welche Rolle haben natürliche Killerzellen in der Frühschwangerschaft?

Im Rahmen der Etablierung einer erfolgreichen Schwangerschaft nehmen natürliche Killerzellen (NK-Zellen) eine Schlüsselrolle ein. Ein detailliertes Verständnis der einzelnen Mechanismen ist von großer Bedeutung, um die Erfolgsraten reproduktionsmedizinischer Maßnahmen zu verbessern und Schwangerschaftskomplikationen zu verhindern.

verfasst von:
Prof. Dr. Ruben-J. Kuon, Kilian Vomstein

Buchkapitel zum Thema

2020 | Hormonsubstitution | OriginalPaper | Buchkapitel

Sexualhormone

AndrogeneAndrogene werden zur Substitutionstherapie bei männlichem HypogonadismusHypogonadismus eingesetzt. Beim primären Hypogonadismus ist eine Dauertherapie mit lang wirksamen Testosteronpräparaten erforderlich. Beim sekundären Hypogonadismus …

2020 | Klimakterium und Menopause | OriginalPaper | Buchkapitel

Peri- und Postmenopause – Diagnostik und Therapie

Frauen erleben in ihrer Lebensmitte eine Übergangsphase zwischen regelmäßiger zyklischer Ovarialfunktion und deren Sistieren. Die damit verbundenen Veränderungen der Steroidhormonsynthese sind physiologisch. Sie können mit einer Reihe von …

2020 | Infertilität | OriginalPaper | Buchkapitel

Behandlung der Sterilität

Sterilität ist definiert als das Ausbleiben einer Schwangerschaft trotz regelmäßigem, ungeschütztem Geschlechtsverkehr über einen Zeitraum von 12 Monaten oder mehr. Die Ursachen umfassen unter anderem Störungen der Ovarfunktion …

2020 | Natürliche Kontrazeption | OriginalPaper | Buchkapitel

Physiologische Grundlagen der Natürlichen Familienplanung

Die Natürliche Familienplanung ist angewandte Physiologie. Fertiles Fenster und Zyklusphasen sind ebenso wie die beobachtbaren Zyklusparameter hormonell determiniert. Die physiologischen Determinanten zu Lebenszeit der Eizelle …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.