Skip to main content
main-content

Endokrinologische Notfälle

Knieschmerz & Klopfschmerzhaftigkeit der gesamten WS – Ihre Diagnose bitte!

Konventionelle Röntgenaufnahme des rechten Unterschenkels

Ein Flüchtling stellte sich zur Abklärung von Schmerzen im Bereich des rechten Knies und einer progredienten Verschlechterung des Allgemeinzustands vor. Anamnestisch ist eine komplette Thyreoidektomie mit Nachweis eines Adenokarzinoms bekannt. Tumor oder Infekt – was tippen Sie?

Refeeding-Syndrom erkennen und behandeln

fueessl-1709.jpg

Das Refeeding-Syndrom ist eine potenziell lebensbedrohliche Komplikation. Bei Kenntnis der Risikofaktoren und der Pathophysiologie kann es wirksam vorgebeugt bzw. bei frühzeitiger Erkennung wirksam behandelt werden.

Diagnostik & Therapie: endokrine paraneoplastische Syndrome

Befund bei Patientin mit ACTH-produzierendem Pankreastumor

Endokrine paraneoplastische Syndrome sind selten. Am häufigsten sind sie mit kleinzelligen Lungenkarzinomen und neuroendokrinen Tumoren assoziiert. In der Diagnostik ist neben Laborchemie, endokrinologischen Funktionstests und MRT vor allem auch die funktionelle Bildgebung hilfreich. 

weitere anzeigen

Aus unseren Fachzeitschriften

02.03.2018 | Geriatrie und Gerontologie | Schwerpunkt: Medizin für den ganzen Menschen | Ausgabe 4/2018

Refeeding-Syndrom erkennen und behandeln

Pathophysiologie, Risikofaktoren, Prophylaxe und Therapie

Das Refeeding-Syndrom ist eine potenziell lebensbedrohliche Komplikation. Bei Kenntnis der Risikofaktoren und der Pathophysiologie kann es wirksam vorgebeugt bzw. bei frühzeitiger Erkennung wirksam behandelt werden.

Autoren:
Prof. Dr. R. Wirth, R. Diekmann, G. Janssen, O. Fleiter, L. Fricke, A. Kreilkamp, M. K. Modreker, C. Marburger, S. Nels, M. Pourhassan, R. Schaefer, H.‑P. Willschrei, D. Volkert, Arbeitsgruppe Ernährung und Stoffwechsel der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG)

31.01.2018 | Endokrinologische paraneoplastische Syndrome | Schwerpunkt: Paraneoplastische Syndrome | Ausgabe 2/2018

Diagnostik & Therapie: endokrine paraneoplastische Syndrome

Endokrine paraneoplastische Syndrome sind selten. Am häufigsten sind sie mit kleinzelligen Lungenkarzinomen und neuroendokrinen Tumoren assoziiert. In der Diagnostik ist neben Laborchemie, endokrinologischen Funktionstests und MRT vor allem auch die funktionelle Bildgebung hilfreich. 

Autoren:
Prof. Dr. N. Reisch, Prof. Dr. M. Reincke

27.11.2017 | Endokrinologische Notfälle | Schwerpunkt: Paraneoplastische Syndrome | Ausgabe 2/2018

Diagnostik & Therapie: metabolische Entgleisungen als paraneoplastische Syndrome

Paraneoplastische Syndrome mit metabolischen Entgleisungen betreffen solide und hämatologische Malignome und sind damit ein häufiges Krankheitsbild – zu ihnen zählen die paraneoplastische Hyper- oder Hypokalziämie und die paraneoplastische Hypo- oder Hyperglykämie.

Autoren:
Dr. S. Krug, Prof. Dr. P. Michl

22.09.2017 | Endokrinologische Notfälle | Schwerpunkt: Notfälle in der Endokrinologie/Diabetologie | Ausgabe 10/2017

Erkennen Sie den "Schilddrüsen-Notfall"?

Thyreotoxische Krise und Myxödemkoma

Die thyreotoxische Krise und das Myxödemkoma sind seltene endokrine Notfälle mit hoher Mortalität. Die Leitsymptome, die Kriterien für die klinische Diagnose und die Möglichkeiten der Therapie stellt dieser Leitfaden für beide Schilddrüsennotfallsituationen dar.

Autoren:
Prof. Dr. C. Spitzweg, M. Reincke, R. Gärtner

26.07.2017 | Internistische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 5/2018

Knieschmerz & Klopfschmerzhaftigkeit der gesamten WS – Ihre Diagnose bitte!

Ein Flüchtling stellte sich zur Abklärung von Schmerzen im Bereich des rechten Knies und einer progredienten Verschlechterung des Allgemeinzustands vor. Anamnestisch ist eine komplette Thyreoidektomie mit Nachweis eines Adenokarzinoms bekannt. Tumor oder Infekt – was tippen Sie?

Autoren:
PD Dr. T. Karrasch, H. D. Walmrath, M. Kampschulte, D. Steiner, W. Seeger, W. Padberg, U. Sibelius, S. Gattenlöhner, A. Schäffler

14.06.2016 | Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie | Kasuistiken | Ausgabe 3/2017

Überlebter Schock und verspätete Diagnose: welches Syndrom?

Eine Achtjährige wird wegen Vigilanzminderung und wiederholtem Erbrechen stationär aufgenommen. Auffällig: Eine Braunverfärbung der Haut. Sechs Monate zuvor erlitt das Mädchen ein reanimationspflichtiges Schockgeschehen. Nach umfassender Diagnostik steht die Diagnose. Eine Rarität. 

Autoren:
F. Chatzispyroglou, A. Diamanti, T. Hofmann, Dr. M. Endmann

13.04.2016 | Akute Tonsillitis | Kasuistiken | Ausgabe 7/2016

Welche Rolle spielte Tonsillitis bei Leukopenie mit Agranulozytose?

Eine 23-Jährige wird wg. einer bakteriellen Tonsillitis mit Ampicillin/Sulbactam und Metamizol anbehandelt. Am darauf folgenden Abend stellt sie sich mit progredienter Odynophagie und Erbrechen vor. Das Labor zeigt eine Leukopenie mit Agranulozytose und ein CRP von 165 mg/l.

Autoren:
Dr. med. G. Beyer, I. Küster, C. Budde, E. Wilhelm, A. Hoene, K. Evert, S. Stracke, S. Friesecke, J. Mayerle, A. Steveling

01.01.2016 | Endokrinologische Notfälle | Leitthema | Ausgabe 1/2016

Endokrinologische Notfälle in der Gynäkologie

Endokrinologische Notfälle machen nur etwa 3 % der Notarzteinsätze aus. In der Gynäkologie gibt es in diesem Kontext zwei wichtige Entitäten: das ovarielle Überstimulationssyndrom und dysfunktionelle uterine Blutungen. Eine Übersicht zu Klinik, Pathogenese und Therapieoptionen.

Autoren:
K. Oelmeier de Murcia, Prof. Dr. L. Kiesel
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise