Skip to main content
main-content

Endokrinologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis

Wie COVID-19 und Diabetes zusammenhängen – und was das für die Praxis bedeutet

Webinar Diabetologie Prof. Gallwitz

Die COVID-19- und Diabetespandemie treffen aufeinander. Welche Risiken entstehen dadurch für Diabetespatienten und kann SARS-CoV-2 sogar zur Entstehung von Diabetes mellitus beitragen? In diesem Webinar berichtet Prof. Baptist Gallwitz von den Zusammenhängen zwischen Diabetes und COVID-19 und gibt aktuelle Empfehlungen für das Patientenmanagement.

“Altersdiabetes“ im Kindesalter – Wie groß ist das Problem in Deutschland?

Bei Kind wird Blutzucker gemessen

In dieser Folge des Springer Medizin Podcasts geht es um Diabetes Typ 2 bei jungen Menschen. Daten aus den USA zeigen, dass bei immer mehr Kindern und Jugendlichen ein Typ-2-Diabetes diagnostiziert wird. Wie sieht es in Deutschland aus? Und wie kann man dem Problem entgegen treten? Antworten darauf gibt Prof. Jochen Seufert, Freiburg, in dieser Podcast-Episode.

Das metabolische Syndrom im Kindes- und Jugendalter

Tipps für die Diagnose "metabolisches Syndrom"

Übergewichtiger Junge, Obst und Burger

Immer mehr Kinder und Jugendliche sind adipös und entwickeln ein metabolisches Syndrom. Doch bei Diagnose und Therapie sehen sich Ärzte mit einer Vielzahl nicht einheitlicher Definitionen und Behandlungsansätzen konfrontiert. Ein Überblick.

Coronavirus-Pandemie

Begünstigt Adipositas einen schweren COVID-19-Verlauf?

Bauch einer übergewichtigen Frau

Die hier referierte Studie untersucht die Adipositas-Häufigkeit bei Patienten, die wegen einer SARS-CoV-2-Infektion auf die Intensivstation aufgenommen wurden. Steigt die Schwere der Erkrankung mit dem BMI tatsächlich an?

Typ-1-Diabetes im Kindes- und Jugendalter

Typ-1-Diabetes bei Kindern: So rasant entwickeln sich die Therapieoptionen weiter

Insulinpumpe

Immer schneller wirkende Insuline, Insulinpumpen, intelligente Glukosemessyteme, die die Insulinabgabe bei Bedarf eigenständig unterbrechen oder wieder aufnehmen – es tut sich viel bei der Therapie des Diabetes mellitus Typ 1 im Kindes- und Jugendalter. Eine CME-Fortbildung über eine zum Teil rasant fortschreitende Entwicklung. 

CME-Fortbildungsartikel

25.06.2020 | Diabetes im Kindesalter | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Typ-1-Diabetes bei Kindern: So rasant entwickeln sich die Therapieoptionen weiter

Immer schneller wirkende Insuline, Insulinpumpen, intelligente Glukosemessyteme, die die Insulinabgabe bei Bedarf eigenständig unterbrechen oder wieder aufnehmen – es tut sich viel bei der Therapie des Diabetes mellitus Typ 1 im Kindes- und Jugendalter. Eine CME-Fortbildung über eine zum Teil rasant fortschreitende Entwicklung. 

10.12.2019 | Diabetes im Kindesalter | CME | Ausgabe 1/2020

Neues in der Diabetestherapie bei Kindern & Jugendlichen

Warum der neue Parameter „Zeit im Zielbereich“ – neben dem HbA1c-Wert – in der Beratung junger Typ-1-Diabetiker und ihrer Eltern zunehmend an Bedeutung gewinnt, lesen Sie unter anderem in diesem CME-Fortbildungsbeitrag: Ein Update zur Therapie des Typ-1-Diabetes.

19.11.2018 | Erkrankungen der Schilddrüse | CME | Ausgabe 12/2018

CME: Schilddrüsenmedizin für HNO‑Ärzte

Erkrankungen der Schilddrüse werden häufig als Zufallsbefund bei der Ultraschalluntersuchung des Halses festgestellt. Wie geht es dann weiter? Alles zu den wichtigsten Erkrankungen und Therapien bringt dieser Fortbildungsbeitrag auf den Punkt. 

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

30.10.2019 | Endokrinologische Notfälle | Kasuistiken | Ausgabe 1/2020

Hyponatriämie nach Skiunfall mit Kopftrauma – Ihre Diagnose?

Eine 43-jährige Frau wurde mit einer auswärts diagnostizierten Hyponatriämie von 112 mmol/l aufgenommen. Zehn Tage zuvor war die Patientin beim Skifahren gestürzt und hatte Kopfschmerzen entwickelt. Später entwickelten sich Krämpfe. Ein CT des Schädels, ein MRT und das EEG waren aber unauffällig.

26.07.2017 | Internistische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 5/2018

Knieschmerz & Klopfschmerzhaftigkeit der gesamten WS – Ihre Diagnose bitte!

Ein Flüchtling stellte sich zur Abklärung von Schmerzen im Bereich des rechten Knies und einer progredienten Verschlechterung des Allgemeinzustands vor. Anamnestisch ist eine komplette Thyreoidektomie mit Nachweis eines Adenokarzinoms bekannt. Tumor oder Infekt – was tippen Sie?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

25.06.2020 | Kindliche Adipositas | Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Tipps für die Diagnose "metabolisches Syndrom"

Immer mehr Kinder und Jugendliche sind adipös und entwickeln ein metabolisches Syndrom. Doch bei Diagnose und Therapie sehen sich Ärzte mit einer Vielzahl nicht einheitlicher Definitionen und Behandlungsansätzen konfrontiert. Ein Überblick.

Autoren:
PD Dr. med. Susann Weihrauch-Blüher, Paul Weihe

22.06.2020 | COVID-19 | Journal club | Ausgabe 3/2020 Zur Zeit gratis

Begünstigt Adipositas einen schweren COVID-19-Verlauf?

Die hier referierte Studie untersucht die Adipositas-Häufigkeit bei Patienten, die wegen einer SARS-CoV-2-Infektion auf die Intensivstation aufgenommen wurden. Steigt die Schwere der Erkrankung mit dem BMI tatsächlich an?

Autor:
Prof. Dr. med. Karsten Müssig

06.05.2020 | Erkrankungen der hypothalamisch-hypophysären Achse | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2020

Alter schützt nicht: Testosterontherapie bei Hypogonadismus und Komorbiditäten

Der Hypogonadismus des Mannes verursacht – unabhängig vom Alter - multiple körperliche Beschwerden und psychosoziale Probleme. Die Diagnosestellung und Behandlung sowie deren Überwachung sollten den internationalen Leitlinien folgen, die in dieser Übersicht behandelt werden.

Autor:
MD, PhD, FRSM, FECSM Prof. Dr. med. Michael Zitzmann

24.04.2020 | Hormonsubstitution | Schwerpunkt: Hormonersatztherapie im Alter | Ausgabe 6/2020

Aktuelle S3-Leitlinie: Hormontherapie in der Peri- und Postmenopause

Peri- und postmenopausale Beschwerden können das Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen. Nicht selten ist der Einsatz einer Hormontherapie (HT) erforderlich, die den betroffenen Frauen zu neuer Lebensqualität verhelfen kann. Der vorliegende Beitrag stellt die Aspekte der Therapie mit Handlungsempfehlungen unter Berücksichtigung der aktuellen S3-Leitlinie vor.

Autoren:
PD Dr. med. M. Henes, S. Hübner

24.04.2020 | Hypothyreose | Schwerpunkt: Hormonersatztherapie im Alter | Ausgabe 6/2020

Therapie mit Schilddrüsenhormonen im Alter

Eine Substitutionstherapie mit Schilddrüsenhormonen kann die erhöhte Morbidität und Mortalität bei einer manifesten Hypothyreose erfolgreich senken. Unklar ist, ob dies auch für die subklinische Hypothyreose gilt und ob bei älteren Patienten Besonderheiten berücksichtigt werden müssen. Ziel dieser Übersicht ist es, die aktuelle Evidenz zur Behandlung einer Hypothyreose im Alter zu evaluieren.

Autoren:
PD Dr. K. A. Iwen, Prof. Dr. G. Brabant

15.04.2020 | Diabetes in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG -- SEMINAR | Ausgabe 7/2020

GLP-1-Analoga: Was ist in der Praxis zu beachten?

Seminar/Diabetes

Bei GLP-1-Rezeptoragonisten gibt es immer wieder neue Entwicklungen. Der nachfolgende Beitrag fasst diese zusammen: Für welche Patienten ist die Therapie sinnvoll? Was ist bei eingeschränkter Nierenfunktion zu beachten? Was können Sie den Patienten raten, um Nebenwirkungen zu vermeiden?

Autor:
Prof. Dr. med. Robert Ritzel

07.11.2019 | Endokrinologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Fortbildung | Ausgabe 11/2019

Autoimmunthyreoiditis, Ängste und Depression hängen zusammen

Mittlerweile ist der direkte Zusammenhang von Autoimmunthyreoiditis mit Depressionen und Angststörungen eindeutig nachgewiesen. Wichtig ist es jetzt, auf diesen Zusammenhang aufmerksam zu machen.

Autoren:
Dr. med. Christa Roth-Sackenheim, Prof. Dr. Dr. Katharina Domschke, PD Dr. habil Teja Grömer

05.10.2019 | Klimakterium virile | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 17/2019

Testosteronsubstitution im Alter – das Für und Wider

Bei älteren Männern mit erniedrigtem Serumtestosteron kann ein Anheben des Testosteronspiegels Vorteile bringen. Da mögliche Risiken aufgrund der aktuellen Studien aber nach wie vor nicht genau abzuschätzen sind, muss die Indikationsstellung weiter individuell erfolgen.

Autoren:
Dr. med. Robert Schmidt, Prof. Dr. med. Klaus-Dieter Palitzsch

25.01.2019 | Erkrankungen der Schilddrüse | journal club | Ausgabe 1/2019

Die Schilddrüse im Blick haben

Welcher Zusammenhang besteht zwischen dem Auftreten von Depressionen, Angststörungen und Autoimmunthyreoiditis (AIT) sowie verwandten Hypothyreosen?

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Frank M. Schmidt

15.01.2019 | Prävention in der Diabetologie | Schwerpunkt: Stoffwechselerkrankungen | Ausgabe 2/2019

Bedeutung des zirkadianen Schlafrhythmus für den Energiestoffwechsel

Der zirkadiane Rhythmus des menschlichen Organismus wird von zellulären Uhren im zentralen Nervensystem und in der Körperperipherie gesteuert. Er beeinflusst zahlreiche physiologische Prozesse, einschließlich Schlaf und Stoffwechsel.

Autoren:
Dr. S. Meyhöfer, PD Dr. B. Wilms, Professor Dr. H. Oster, Professor Dr. S. M. Schmid
weitere anzeigen

Videos

25.08.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Wie COVID-19 und Diabetes zusammenhängen – und was das für die Praxis bedeutet

Die COVID-19- und Diabetespandemie treffen aufeinander. Welche Risiken entstehen dadurch für Diabetespatienten und kann SARS-CoV-2 sogar zur Entstehung von Diabetes mellitus beitragen? In diesem Webinar berichtet Prof. Baptist Gallwitz von den Zusammenhängen zwischen Diabetes und COVID-19 und gibt aktuelle Empfehlungen für das Patientenmanagement.

10.02.2020 | Typ-1-Diabetes | Video-Artikel | Onlineartikel

Wenn Typ-1-Diabetes erst im Erwachsenenalter auftritt

Immer öfter gibt es Diabetes-Typ-1-Neuerkrankungen auch im Erwachsenenalter. Wie oft genau und wie man sich diesen Anstieg erklärt, dazu äußert sich PD Daniel Kopf, Hamburg, im Video-Interview.

10.02.2020 | Typ-1-Diabetes | Video-Artikel | Onlineartikel

Später Typ-1-Diabetes: Therapie und Krankheitsverlauf

Zunehmend wird Typ-1-Diabetes auch im Erwachsenenalter diagnostiziert. Gelten hier die gleichen Therapieziele wie bei Kindern bzw. Jugendlichen? Wie oft sollte die Stoffwechseleinstellung kontrolliert und worauf bei Medikamenten geachtet werden? Die Antworten auf diese und weitere Fragen hat PD Daniel Kopf, Hamburg, im Video-Interview.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise