Skip to main content
main-content

22.09.2021 | Endometriumkarzinom | Journal club | Ausgabe 9/2021

Bedeutung für Prognose und Therapie
InFo Hämatologie + Onkologie 9/2021

Aktuelles zur molekularen Klassifizierung von Endometriumkarzinomen

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 9/2021
Autoren:
Prof. Dr. med. Simone Marnitz, Birgid Schömig-Markiefka
Hintergrund und Fragestellung: In der randomisierten Studie PORTEC-3 [ 1] wurde der Nutzen einer adjuvanten Radiochemotherapie (RCT) gefolgt von einer Chemotherapie (RCT + CTX) gegenüber der alleinigen Strahlentherapie (RT) bei Frauen mit Endometriumkarzinom (EC) und hohem Risiko untersucht. Die Risikoklassifikation erfolgte nach den bis dato üblichen klinischen Prognosefaktoren FIGO-Stadium, Grading, Myometriuminfiltration und Alter. Für die vorliegende Arbeit [ 2] wurde das Tumormaterial der Patientinnen der PORTEC-3-Studie genomisch klassifiziert. Der Krebsgenomatlas [ 3] sieht dafür eine neue, von den oben genannten klinischen Faktoren weitgehend unabhängige Risikobewertung aufgrund molekularer Subtypen vor. Das onkologische Outcome im Standard- und Experimentalarm der PORTEC- 3-Studie wurde entsprechend genomisch reevaluiert. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2021

InFo Hämatologie + Onkologie 9/2021 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise