Skip to main content
main-content

01.05.2016 | Endometriumkarzinom | Gynäkologie aktuell | Ausgabe 5/2016

Der Gynäkologe 5/2016

ICG-gestützte Navigation bei der Chirurgie uteriner Malignome

Zeitschrift:
Der Gynäkologe > Ausgabe 5/2016
Autoren:
Prof. Dr. Rainer Kimmig, Bahriye Aktas, Paul Buderath, Peter Rusch, Martin Heubner
Wichtige Hinweise

Redaktion

W. Janni, Ulm
R. Kimmig, Essen
N. Maass, Kiel
Deutsche Version der englischen Open-Access-Publikation
Kimmig R, Aktas B, Buderath P, Rusch P, Heubner M (2016) Intraoperative navigation in robotically assisted compartmental surgery of uterine cancer by visualisation of embryologically derived lymphatic networks with indocyanine-green (ICG). J Surg Oncol. doi:10.​1002/​jso.​24174. (Epub ahead of print; Jan 21). (Mit freundl. Genehmigung der Autoren und von John Wiley and Sons, alle Rechte vorbehalten). Das englische Abstract wurde unverändert übernommen.

Zusammenfassung

Synopsis

Die uterine Applikation von Indocyaningrün (ICG) vor der Operation markiert die primären lymphatischen Netzwerke der Organ- (Sub-)Kompartimente und deren Verbindungen zu den primären Lymphbassins beim Endometrium- und Zervixkarzinom. Die Technik kann für die intraoperative Navigation ebenso wie für die chirurgische Qualitätskontrolle eingesetzt werden.

Hintergrund

Evaluation der Darstellbarkeit embryologisch determinierter Organkompartimente bei Zervix- und Endometriumkarzinom durch ICG-Markierung ihrer zugehörigen lymphatischen Netzwerke.

Methoden

Unmittelbar präoperativ wurden 36 Patientinnen mit Uteruskarzinom und klinisch unauffälligen Lymphknotenstationen 2,5 mg ICG-Lösung in die Zervix oder das Korpus injiziert. Die Grünfluoreszenz wurde intermittierend während der roboterassistierten Laparoskopie dargestellt (Firefly System®, Intuitve Surgical). Die Auswertung erfolgte im Hinblick auf das kompartimentale lymphatische Netzwerk sowie die Sammel- und Verbindungsgefäße zu den nachgeordneten Lymphbassins.

Resultate

Das Müller- (Sub-)Kompartiment und der Transport der Lymphflüssigkeit entlang der lymphatischen Sammel- und Verbindungsgefäße konnten bei allen Patientinnen dargestellt werden. Die Zervix wird entlang des ligamentären und des kaudalen Anteils des vaskulären Mesometriums, das Korpus entlang des kranialen Anteils des vaskulären Mesometrium und entlang des ovariellen Gefäßsystems im Lig. infundibulopelvicum drainiert.

Schlussfolgerung

Das lymphatische Netzwerk des uterinen Organkompartiments ist mit ICG darstellbar und lässt sich „down stream“ zu den nachgeordneten Lymphbassins verfolgen. Die Methode kann für die intraoperative Navigation entlang der Kompartimentgrenzen verwendet werden: im Rahmen der Ausbildung, zur intraoperativen Orientierung, aber auch für die Qualitätskontrolle. Sie scheint die kompartimentale Anordnung der Organsysteme im Becken und der nachgeschalteten Lymphknotenstationen zu bestätigen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2016

Der Gynäkologe 5/2016 Zur Ausgabe

Magazin

Magazin

Update Gynäkologie Gynäkologische Infektionen

Update Gynäkologie

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Gynäkologe 12x pro Jahr für insgesamt 360,00 € im Inland (Abonnementpreis 325,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 400,00 € im Ausland (Abonnementpreis 325,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 30,00 € im Inland bzw. 33,33 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise