Skip to main content
Erschienen in: coloproctology 6/2022

11.10.2022 | Enterostoma | Stoma- und Wundmanagement

Präoperative Markierung der Stomaposition

verfasst von: C. M. Kugler, D. Pieper, P. C. Ambe, E. Grohmann, J. Breuing

Erschienen in: coloproctology | Ausgabe 6/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Verschiedene Komplikationen können durch die Anlage eines Enterostomas hervorgerufen werden. Die präoperative Markierung der Stomaposition kann eine Möglichkeit darstellen, stomabedingte Komplikationen zu verringern.

Ziel der Arbeit

Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten der Stomamarkierung in Deutschland.

Material und Methoden

Diese Übersicht basiert auf einer Literaturübersicht und Interviews mit Stomapatient:innen und Stomatherapeut:innen.

Ergebnisse

Die präoperative Markierung wird in einigen, aber nicht allen Leitlinien aus Deutschland empfohlen. Die Markierungsrate in Deutschland liegt zwischen 22 und 64 %, wobei belastbare Studien fehlen. Die präoperative Markierung kann das Risiko für stomabedingte Komplikationen reduzieren. Aus Perspektive von Patient:innen und Therapeut:innen hat die präoperative Markierung große Vorteile mit dem Ziel, eine geeignete Position des Stomas zu finden und somit eine optimale Stomaversorgung zu ermöglichen sowie stomabedingte Komplikationen zu vermeiden.

Diskussion

Der Anteil der Stomapatient:innen, die in Deutschland eine präoperative Markierung erhalten, sollte gesteigert werden.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Ambe PC, Kugler CM, Breuing J et al (2022) The effect of preoperative stoma site marking on risk of stoma-related complications in patients with intestinal ostomy—A systematic review and meta-analysis. Colorectal Dis 24:904–917CrossRef Ambe PC, Kugler CM, Breuing J et al (2022) The effect of preoperative stoma site marking on risk of stoma-related complications in patients with intestinal ostomy—A systematic review and meta-analysis. Colorectal Dis 24:904–917CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Ambe PC, Kurz NR, Nitschke C et al (2018) Intestinal ostomy—classification, indications, ostomy care and complication management. Dtsch Arztebl Int 115:182–187 Ambe PC, Kurz NR, Nitschke C et al (2018) Intestinal ostomy—classification, indications, ostomy care and complication management. Dtsch Arztebl Int 115:182–187
3.
Zurück zum Zitat WOCN Society, AUA, ASCRS (2021) WOCN Society, AUA, and ASCRS Position Statement on Preoperative Stoma Site Marking for Patients Undergoing Ostomy Surgery. J Wound Ostomy Continence Nurs 48:533–536CrossRef WOCN Society, AUA, ASCRS (2021) WOCN Society, AUA, and ASCRS Position Statement on Preoperative Stoma Site Marking for Patients Undergoing Ostomy Surgery. J Wound Ostomy Continence Nurs 48:533–536CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Arumugam PJ, Bevan L, Macdonald L et al (2003) A prospective audit of stomas—analysis of risk factors and complications and their management. Colorectal Dis 5:49–52CrossRef Arumugam PJ, Bevan L, Macdonald L et al (2003) A prospective audit of stomas—analysis of risk factors and complications and their management. Colorectal Dis 5:49–52CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Danielsen AK, Burcharth J, Rosenberg J (2013) Patient education has a positive effect in patients with a stoma: a systematic review. Colorectal Dis 15:e276–e283CrossRef Danielsen AK, Burcharth J, Rosenberg J (2013) Patient education has a positive effect in patients with a stoma: a systematic review. Colorectal Dis 15:e276–e283CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Gesundheitsberichterstattung Des Bundes Operationen und Prozeduren der vollstationären Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern (Wohnort/Behandlungsort). Gliederungsmerkmale: Jahre, Region, Alter, Geschlecht. https://www.gbe-bund.de/. Zugegriffen: 03.2022 Gesundheitsberichterstattung Des Bundes Operationen und Prozeduren der vollstationären Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern (Wohnort/Behandlungsort). Gliederungsmerkmale: Jahre, Region, Alter, Geschlecht. https://​www.​gbe-bund.​de/​. Zugegriffen: 03.2022
9.
Zurück zum Zitat Gruber G (2012) Handlungsanweisung „Präoperative Markierung“ erarbeitet durch die FgSKW e. V. MagSi 58:17–18 Gruber G (2012) Handlungsanweisung „Präoperative Markierung“ erarbeitet durch die FgSKW e. V. MagSi 58:17–18
10.
Zurück zum Zitat Hendren S, Hammond K, Glasgow SC et al (2015) Clinical practice guidelines for ostomy surgery. Dis Colon Rectum 58:375–387CrossRef Hendren S, Hammond K, Glasgow SC et al (2015) Clinical practice guidelines for ostomy surgery. Dis Colon Rectum 58:375–387CrossRef
11.
Zurück zum Zitat Klaus D, Schenk S, Bratz K (2019) Ergebnisse einer Versichertenbefragung zur Stomaversorgung. Welt Krankenversicherung 10:231–236 Klaus D, Schenk S, Bratz K (2019) Ergebnisse einer Versichertenbefragung zur Stomaversorgung. Welt Krankenversicherung 10:231–236
13.
Zurück zum Zitat Krishnamurty DM, Blatnik J, Mutch M (2017) Stoma complications. Clin Colon Rectal Surg 30:193–200CrossRef Krishnamurty DM, Blatnik J, Mutch M (2017) Stoma complications. Clin Colon Rectal Surg 30:193–200CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Kucharzik T, Dignass AU, Atreya R et al (2020) Aktualisierte S3-Leitlinie Colitis ulcerosa—Living Guideline. Z Gastroenterol 58:e241–e326 Kucharzik T, Dignass AU, Atreya R et al (2020) Aktualisierte S3-Leitlinie Colitis ulcerosa—Living Guideline. Z Gastroenterol 58:e241–e326
15.
Zurück zum Zitat Leifeld L, Germer CT, Böhm S et al (2022) S3-Leitlinie Divertikelkrankheit/Divertikulitis – Gemeinsame Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) und der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV). Z Gastroenterol 60:613–688CrossRef Leifeld L, Germer CT, Böhm S et al (2022) S3-Leitlinie Divertikelkrankheit/Divertikulitis – Gemeinsame Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) und der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV). Z Gastroenterol 60:613–688CrossRef
17.
Zurück zum Zitat Martins L, Down G, Andersen BD et al (2022) The ostomy skin tool 2.0: a new instrument for assessing peristomal skin changes. Br J Nurs 31:442–450CrossRef Martins L, Down G, Andersen BD et al (2022) The ostomy skin tool 2.0: a new instrument for assessing peristomal skin changes. Br J Nurs 31:442–450CrossRef
18.
Zurück zum Zitat Nizum N, Jacob G (2022) Systematic review of ostomy care pathways. Adv Skin Wound Care 35:290–295CrossRef Nizum N, Jacob G (2022) Systematic review of ostomy care pathways. Adv Skin Wound Care 35:290–295CrossRef
20.
Zurück zum Zitat Pate K, Powers K, Coffman MJ et al (2022) Improving self-efficacy of patients with a new ostomy with written education materials: a quality improvement project. J Perianesth Nurs 37:620–625CrossRef Pate K, Powers K, Coffman MJ et al (2022) Improving self-efficacy of patients with a new ostomy with written education materials: a quality improvement project. J Perianesth Nurs 37:620–625CrossRef
21.
Zurück zum Zitat Schiergens TS, Hoffmann V, Schobel TN et al (2017) Long-term quality of life of patients with permanent end Ileostomy: results of a nationwide cross-sectional survey. Dis Colon Rectum 60:51–60CrossRef Schiergens TS, Hoffmann V, Schobel TN et al (2017) Long-term quality of life of patients with permanent end Ileostomy: results of a nationwide cross-sectional survey. Dis Colon Rectum 60:51–60CrossRef
23.
Zurück zum Zitat Shellito PC (1998) Complications of abdominal stoma surgery. Dis Colon Rectum 41:1562–1572CrossRef Shellito PC (1998) Complications of abdominal stoma surgery. Dis Colon Rectum 41:1562–1572CrossRef
24.
Zurück zum Zitat Stoffels B, Sommer N, Berteld C et al (2018) Late complications of permanent intestinal stomata. Zentralbl Chir 143:603–608CrossRef Stoffels B, Sommer N, Berteld C et al (2018) Late complications of permanent intestinal stomata. Zentralbl Chir 143:603–608CrossRef
25.
Zurück zum Zitat Sturm A, Atreya R, Bettenworth D et al (2022) Aktualisierte S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Morbus Crohn“ der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) – August 2021 – AWMF-Registernummer: 021-004. Z Gastroenterol 60:332–418CrossRef Sturm A, Atreya R, Bettenworth D et al (2022) Aktualisierte S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Morbus Crohn“ der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) – August 2021 – AWMF-Registernummer: 021-004. Z Gastroenterol 60:332–418CrossRef
26.
Zurück zum Zitat Whitehead A, Cataldo PA (2017) Technical considerations in stoma creation. Clin Colon Rectal Surg 30:162–171CrossRef Whitehead A, Cataldo PA (2017) Technical considerations in stoma creation. Clin Colon Rectal Surg 30:162–171CrossRef
Metadaten
Titel
Präoperative Markierung der Stomaposition
verfasst von
C. M. Kugler
D. Pieper
P. C. Ambe
E. Grohmann
J. Breuing
Publikationsdatum
11.10.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
coloproctology / Ausgabe 6/2022
Print ISSN: 0174-2442
Elektronische ISSN: 1615-6730
DOI
https://doi.org/10.1007/s00053-022-00650-9

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2022

coloproctology 6/2022 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BCD und der DGK

Mitteilungen des BCD und der DGK

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.