Skip to main content
main-content

13.03.2018 | Enzephalitis | Für den Kliniker | Ausgabe 8/2018

Der Nervenarzt 8/2018

Grundlagen autoimmuner und paraneoplastischer Enzephalitiden

Zeitschrift:
Der Nervenarzt > Ausgabe 8/2018
Autor:
Prof. Dr. C. G. Bien

Zusammenfassung

Die paraneoplastischen und autoimmunen Enzephalitiden sind inzwischen gut etablierte Entitäten. Der Nachweis neuraler Autoantikörper ermöglicht spezifische Diagnosen, gibt Informationen über die zugrunde liegende Pathophysiologie, die immunologische Behandelbarkeit und die Wahrscheinlichkeit, dass ein Tumor ursächlich ist. Dies gilt für die „hochwertigen“ neuralen Antikörper, die im Kontext umschriebener klinischer Bilder und unter Berücksichtigung großer Kontrollkollektive etabliert, von anderen Labors in gleicher Weise gefunden wurden und auf Immuntherapie ansprechen. Die Triggerung der Immunreaktion kann durch Tumoren und Virusenzephalitiden (NMDA-Rezeptor-Antikörper) erfolgen; z. T. wurde eine genetische Prädisposition nachgewiesen. Manche Antikörper werden peripher gebildet, andere (auch) intrathekal. Der Weg der Antikörper ins Gehirn kann über die Blut-Hirn-Schranke oder aus dem Liquor erfolgen. Im Gehirn selbst führen die Antikörper zur Internalisierung antigener Rezeptoren (NMDA-, AMPA-Rezeptor) oder zur nervenzellzerstörenden Aktivierung der klassischen Komplementkaskade. Bei manchen Enzephalitiden stehen zytotoxische T‑Zellen im Zentrum der Pathogenese. Für die Diagnostik ist die Testung von Liquor-Serum-Paaren mit breiten Antigenpanels empfehlenswert. Therapeutisch strebt man die Unterdrückung der Produktion pathogener Antikörper, z. T. ihre direkte Beseitigung an. Hierfür hat sich eine Sequenz aus First-line-Therapien (Steroide, intravenöse Immunglobuline und/oder Apheresen) und Second-line-Behandlungen (Rituximab und/oder Cyclophosphamid) etabliert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2018

Der Nervenarzt 8/2018 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGPPN

Mitteilungen der DGPPN 8/2018

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Nervenarzt 12x pro Jahr für insgesamt 425,00 € im Inland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 465,00 € im Ausland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 35,42 € im Inland bzw. 38,75 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  5. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise