Skip to main content

10.10.2023 | Epilepsie | CME-Kurs

Epilepsie nach Schlaganfällen

Komplikationen bei zerebrovaskulären Ereignissen

CME-Punkte: 2

Für: Ärzte

Zertifiziert bis: 09.10.2024

Zertifizierende Institution: Bayerische Landesärztekammer
Dies ist Ihre Lerneinheit   Zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

ADHS aktuell - Mythen und Bedenken versus Fakten

ADHS CME-Kurs
CME: 2 Punkte

Immer noch beschäftigen die Mythen wie „Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) ist eher selten; sie verschwindet im Erwachsenenalter; sie ist Folge problematischer Erziehung; sie ist eine Modediagnose“, Kolleginnen und Kollegen und es werden Bedenken bezüglich Diagnostik und Behandlung geäußert. Dabei ist ADHS im Erwachsenenalter ein klar definiertes Krankheitsbild mit S3-Leitlinien zur Diagnostik und Behandlung, die aber im stationären und ambulanten Rahmen unterdiagnostiziert und häufig unterbehandelt ist.

Laborkontrollen bei Therapien mit Psychopharmaka

CME: 2 Punkte

Die medikamentöse Therapie mit Psychopharmaka sollte zu Beginn und im Verlauf von Laborwertkontrollen begleitet werden, um Schäden für Organe zu vermeiden. Über den Umfang und die Zeitpunkte gibt es unter den beteiligten Fachärztinnen und -ärzten der Psychiatrie und für Allgemeinmedizin sowie Labormedizinerinnen und Labormedizinern jedoch unterschiedliche Vorstellungen.

Antidepressivakombinationen in der Akuttherapie der Depression – Psychische Störungen

CME: 2 Punkte

In der pharmakologischen Akuttherapie der schweren unipolaren Depression wird in nationalen und internationalen Leitlinien zunächst eine Monotherapie mit einem Antidepressivum empfohlen. Alternativ oder in Kombination soll den Patientinnen und Patienten eine Psychotherapie angeboten werden. Für die behandelnden Ärztinnen und Ärzte und stellen sich dabei unter anderem die Fragen, ob die Kombinationstherapie wirkungsvoller als eine Antidepressivamonotherapie ist, wie verträglich sie ist und welche Antidepressiva kombiniert werden sollten.

Epilepsie nach Schlaganfällen – Komplikationen bei zerebrovaskulären Ereignissen

Epilepsie CME-Kurs
CME: 2 Punkte

Pro Jahr erleiden mehr als 280.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall – Tendenz steigend. Durch eine verbesserte medizinische Versorgung steigt gleichzeitig der Anteil derer, die einen Schlaganfall überleben und auch die Zahl der Patientinnen und Patienten, die von seinen Folgen und Komplikationen betroffen sind. Eine solche Komplikation sind epileptische Anfälle, die sowohl in der Akutphase als auch im Verlauf des Schlaganfalls auftreten können und möglicherweise die Rehabilitation zusätzlich erschweren.