Skip to main content
main-content

27.10.2020 | Epilepsie | Nachrichten

Späte Diagnose, mehr Verkehrsunfälle

Erhöhtes Unfallrisiko bei nichtmotorischem Epilepsiebeginn

Autor:
Thomas Müller
Epilepsiekranke benötigen rund zehnfach länger bis zur richtigen Diagnose, wenn sie statt motorischer zunächst nichtmotorische fokale Anfälle entwickeln. Zudem ist jeder Zehnte mit nichtmotorischem Beginn vor der Diagnose in einen Verkehrsunfall verwickelt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Bildnachweise