Skip to main content
main-content

11.12.2017 | Erektile Dysfunktion | AUS DER PRAXIS | Ausgabe 4/2017

Akupunktur & Aurikulomedizin 4/2017

YANG WILT-POTENZSTÖRUNGEN AUS SICHT DER CHINESISCHEN MEDIZIN UND IHRE BEHANDLUNG MIT AKUPUNKTUR

Zeitschrift:
Akupunktur & Aurikulomedizin > Ausgabe 4/2017
Autor:
Dr. Olivia Krammer-Pojer

Zusammenfassung

Yang Wilt bedeutet „welkendes Yang“ und ist die blumige Beschreibung einer Potenzstörung.
Nicht nur heute ist die Erektionsfähigkeit für Männer jedes Alters ein wichtiges Thema, auch in der chinesischen Geschichte war die „Potenzpflege“ fixer Bestandteil von Yangsheng („die Pflege des langen Lebens“).
Der chinesische Kaiser hatte einen beachtlichen Harem zu beglücken: Er hatte 1 Kaiserin (hou), 3 Gemahlinnen (fu ren), 9 Frauen des 2. Ranges (bin), 27 Frauen des 3. Ranges (shi fu) und 81 Konkubinen (yu ji). Jede dieser Damen hatte zumindest alle 5 Tage ein Anrecht auf ein Stell-Dich-Ein mit dem Kaiser bis zu ihrem 50. Geburtstag. Der Kaiser musste also wirklich in Form sein, um seine Pflicht erfüllen zu können. Bedenkt man, dass Sex im alten China der Gesunderhaltung und der Langlebigkeit diente, dann ist es nur logisch, dass 37 der 79 Kapitel im „Huang Di Nei Jing“ (der TCM-Bibel bis heute) einen sexuellen Inhalt haben.
So sind diese alten Schriften perfekte Ressourcen für die TCM-Behandlung der meisten Erkrankungen und eben auch der Erektionsstörungen.
Wichtig zur Orientierung für jeden Therapeuten ist immer zu wissen, welche möglichen chinesischen Syndrome hinter dem Auftreten einer Potenzstörung stehen können. Dieser Beitrag stellt die häufigsten Syndrome vor und präsentiert ein Grundprogramm zur Akupunkturbehandlung von Yang Wilt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Akupunktur & Aurikulomedizin 4/2017 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Akupunktur & Aurikulomedizin 4x pro Jahr für insgesamt 152 € im Inland (Abonnementpreis 129 € plus Versandkosten 23 €) bzw. 162 € im Ausland (Abonnementpreis 129 € plus Versandkosten 33 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 12,67 € im Inland bzw. 13,50 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 2. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.