Skip to main content
main-content

16.03.2019 | journal club | Ausgabe 3/2019

Fortgeschrittenes Ovarialkarzinom und BRCA-Mutation
InFo Hämatologie + Onkologie 3/2019

Erhaltungstherapie mit Olaparib führt zu signifikant verlängertem PFS

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 3/2019
Autoren:
Prof. Dr. Michael Eichbaum, Dr. Christine Eichbaum
Hintergrund und Fragestellung: Die meisten Frauen, bei denen neu ein fortgeschrittener Eierstockkrebs festgestellt wird, erleiden ein Rezidiv innerhalb von drei Jahren nach primärer Standardbehandlung. Dieser Standard umfasst die pimäre Debulkingoperation und eine platinhaltigen Chemotherapie. Für die Rezidivsituation ist der Benefit einer PARP(poly[adenosine diphosphate-ribose]polymerase)-Inhibition mit dem oral verfügbaren PARP-Inhibitor Olaparib mittlerweile gut belegt. Inwieweit eine Olaparib-Erhaltungstherapie in der Primärsituation von Nutzen ist, ist dagegen bislang nicht gesichert. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

InFo Hämatologie + Onkologie 3/2019 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise