Skip to main content
main-content

29.06.2020 | Erhaltungstherapie | Gynäkoonkologie | Ausgabe 3/2020

S3-Leitlinie Ovarialkarzinom Version 4.0
Im Fokus Onkologie 3/2020

Sechs Neuerungen innerhalb eines Jahres

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 3/2020
Autoren:
Dr. Dagmar Kraus, Prof. Dr. med. Sven Mahner
Mit Version 4.0 ist im März dieses Jahres die fünfte Aktualisierung der S3-Leitlinie "Diagnostik, Therapie und Nachsorge maligner Ovarialtumoren" veröffentlicht worden. Neben einem komplett neuen Kapitel finden sich Änderungen im Bereich genetische Beratung, operative und systemische Therapie sowie Strahlentherapie. Dabei ist die Vorgängerversion gerade erst ein Jahr alt. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2020

Im Fokus Onkologie 3/2020 Zur Ausgabe

Allgemeine Onkologie

Buchrezension

Allgemeine Onkologie

Den Tumor "heiß" machen

Passend zum Thema

ANZEIGE

Innovativer Ansatz: personalisierte Therapie mit CAR-T-Zellen

Es gibt Tumoren, die Tumorantigene nur schwach exprimieren und so der Immunantwort entkommen können. Ein neuer Therapieansatz – die CAR-T-Zelltherapie – kann die eigenen Immunzellen des Patienten dazu befähigen, den Tumor wieder zu identifizieren. Lesen Sie, was Sie zur Therapie wissen sollten.

ANZEIGE

CAR-T-Zelltherapie: Ablauf der „lebenden Krebstherapie“

Maligne Tumoren entstehen, wenn das Immunsystem die Tumorzellen nicht ausreichend bekämpfen kann. Ein neuer Therapieansatz, die CAR-T-Zelltherapie, nutzt T-Zellen des Patienten und befähigt sie dazu, die Tumorzellen zu identifizieren und zu bekämpfen. Lesen Sie mehr zur „lebenden Krebstherapie“.

ANZEIGE

OH-Ton – Trifft den Ton in der Onkologie & Hämatologie

Maßgeschneiderte Krebstherapien für bessere Überlebensaussichten, Prädiktion des Therapieansprechens oder genaue Prognosen von Krankheitsverläufen in der Onkologie: Informieren Sie sich zur Therapie verschiedener Tumorentitäten und dem State of the Art auf dem Weg zu einer personalisierten Medizin.

Passend zum Thema

ANZEIGE

S3-Leitlinie zu malignen Ovarialtumoren

Das Leitlinienprogramm Onkologie hat 2020 eine aktualisierte S3-Leitlinie zu Diagnostik, Therapie und Nachsorge maligner Ovarialtumoren herausgegeben. Sie umfasst u. a. neue Empfehlungen zu operativen Eingriffen, PARP-Inhibitoren und Strahlentherapie.  

ANZEIGE

Ovarialkarzinom: Nebenwirkungsmanagement bei der PARPi-Therapie

Ein proaktives Therapiemanagement ist wichtig für die Compliance und den Therapieerfolg. Bei der PARP-Inhibitor-Therapie sind Dosismodifikationen erlaubt und problemlos möglich. Das bedeutet, dass klassen- und substanzspezifische Nebenwirkungen mit einem proaktiven Management gut handhabbar sind.

ANZEIGE

Personalisierte Therapie des Ovarialkarzinoms mit PARP-Inhibitoren

PARP-Inhibitoren (PARPi) wie Rucaparib haben zu einem wichtigen Fortschritt in der systemischen Therapie des fortgeschrittenen high-grade Ovarialkarzinoms (OC) geführt. Heute stellen PARPi nicht mehr nur in der Rezidivsituation einen Standard dar, sondern etablieren sich auch in der Primärtherapie.

Bildnachweise