Skip to main content
main-content

22.06.2019 | Erkrankungen der Nägel | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 12/2019

Topisch, systemisch oder kombiniert
MMW - Fortschritte der Medizin 12/2019

Rezepte gegen Nagelpilz

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 12/2019
Autor:
PD Dr. med. Matthias Möhrenschlager
Hat sich Ihr Patient eine Nagelmykose zugezogen, sollten Sie vor Therapiebeginn nicht nur den Erreger, sondern auch das Befallsmuster bestimmen sowie patientenspezifische Faktoren (z. B. Begleiterkrankungen, Medikamente) erfassen. Nur so kann die Behandlung gelingen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2019

MMW - Fortschritte der Medizin 12/2019 Zur Ausgabe

FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN

Warnzeichen bei COPD und Herzschwäche

AUS DER PRAXIS VON HAUSARZT ZU HAUSARZT

Schwangeren-Urin nicht mehr analysieren

Passend zum Thema

ANZEIGE

Prädisponierender Faktor Diabetes bei Mykosen der Haut: Fallberichte

Folgekrankheiten wird bei Diabetes ein hoher Stellenwert eingeräumt. Die Problematik der Mykosen erscheint bislang unterrepräsentiert. Dabei treten diese häufiger, oft schwerer und großflflächiger auf. Zumeist ist bei rechtzeitigem Einsatz neben dem Auffangen der entgleisten Stoffwechsellage eine Lokaltherapie ausreichend.

ANZEIGE

Mykose nach Tierkontakt: Fallberichte und Therapieoptionen

Kontaktinfektionen des Menschen durch zoophile Dermatophyten können starke Entzündungen und sehr belastende Symptome hervorrufen. Um mögliche Infektionsketten aufzudecken, bedarf es häufifig kriminalistischen Spürsinns. Die lokale Kombinationstherapie vermindert Pilzlast sowie Entzündung und Juckreiz rasch.

ANZEIGE

Entzündliche Mykosen – Diagnose, Behandlung, Fallbeispiele

Mykosen durch Dermatophyten, Hefen oder Schimmelpilze gehen mit einer Entzündung einher. Das gilt für zoophile wie für genitale Mykosen oder Pilzinfektionen bei Diabetes. Die Differentialdiagnose ist schwierig. Eine aktuelle Heftreihe und Kurzvideos zeigen Fallbeispiele und geben Tipps für die Praxis.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Vorgehen in der Praxis mit der Kombination Adapalen/BPO

Die Möglichkeiten der topischen Akne-Therapie haben sich in den letzten Jahren erweitert. Bei leichten bis mittelschweren Anke-Formen gelten topische Lösung vielfach als Therapie der ersten Wahl.

ANZEIGE

Akne-Läsionen unter topischer Therapie reduziert

Der Akne liegt eine chronische Entzündung zugrunde. Ziel der Therapie ist deshalb eine frühe Entzündungskontrolle, um Papeln und Pusteln, sekundär auch entstellende Narben zu verhindern. Die europäische S3-Leitlinie empfiehlt als Basistherapeutika unter anderem topische Retinoide und BPO (Benzoylperoxid).

ANZEIGE

Topisch mehr erreichen bei Akne

Vielfach kommen zur Behandlung von Akne topische Fixkombinationen zum Einsatz, wobei sowohl die synergistische Wirksamkeit als auch der positive Einfluss auf die Adhärenz bei der Therapiewahl eine Rolle spielen. Selbst die schwere papulopustulöse Akne lässt sich inzwischen topisch effektiv behandeln. Erfahren Sie mehr über die moderne Akne-Therapie…

Bildnachweise