Skip to main content
main-content

Erkrankungen des Endokards und der Herzklappen

Mitralklappenendokarditis mit seltener Ursache

Ein 74-Jähriger stellte sich mit hohem Fieber und derangierter Gerinnung nach biologischem Mitralklappenersatz und Schrittmacherimplantation vor. Endosonographisch sah man eine Mitralklappenendokarditis mit beginnender Abszessbildung. Der Erreger wurde erst nach 20-stündiger Inkubation gefunden.

CME: Infektiöse Endokarditis

Die infektiöse Endokarditis ist eine meist bakteriell verursachte hochkomplexe Multisystemerkrankung kardiovaskulärer Strukturen, die unverändert mit einer Mortalität bis zu 20 % assoziiert ist. Der Beitrag gibt einen Überblick über den Stand der aktuellen Leitlinien zu Diagnostik und Therapie.

Therapie der chronischen Herzinsuffizienz – State of the Art nach den europäischen Leitlinien von 2021

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die vier Substanzgruppen, die zur Standardbehandlung der Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion eingesetzt werden. Zudem bietet er Ihnen einen Überblick über weitere Empfehlungen der ESC und behandelt wichtige Begleiterkrankungen der Herzinsuffizienz.

CME: Stroke mimic - Differenzialdiagnose Delir

Aufgrund ähnlicher Leitsymptome wie Bewusstseinsstörungen, nicht-motorische oder neurokognitive Symptome stellt das Delir als Stroke mimic eine wichtige Differenzialdiagnose dar, besonders bei Älteren. Das zeitkritische Krankheitsbild erfordert schnelles und präzises Handeln. Hier lesen Sie zu den ersten diagnostischen Maßnahmen und auf welche Risikofaktoren Sie bei der Anamnese achten sollten.

Kardiale Notfälle bei Diabetes mellitus

Diabetes ist einer der Hauptrisikofaktoren für kardiovaskuläre Notfälle. Aufgrund der Neuropathie und dem damit verbundenen veränderten Schmerzempfinden, suchen Menschen mit Diabetes häufig zu spät Hilfe. Diese Übersicht zeigt Ihnen, worauf Sie bei den häufigsten kardialen Notfällen achten müssen.

CME-Fortbildungsartikel

Seniorin im Krankenbett

20.10.2022 | Apoplex | Zertifizierte Fortbildung

CME: Stroke mimic - Differenzialdiagnose Delir

Aufgrund ähnlicher Leitsymptome wie Bewusstseinsstörungen, nicht-motorische oder neurokognitive Symptome stellt das Delir als Stroke mimic eine wichtige Differenzialdiagnose dar, besonders bei Älteren. Das zeitkritische Krankheitsbild erfordert schnelles und präzises Handeln. Hier lesen Sie zu den ersten diagnostischen Maßnahmen und auf welche Risikofaktoren Sie bei der Anamnese achten sollten.

infektiöse Endokarditis

04.10.2022 | Endokarditis | CME

CME: Infektiöse Endokarditis

Die infektiöse Endokarditis ist eine meist bakteriell verursachte hochkomplexe Multisystemerkrankung kardiovaskulärer Strukturen, die unverändert mit einer Mortalität bis zu 20 % assoziiert ist. Der Beitrag gibt einen Überblick über den Stand der aktuellen Leitlinien zu Diagnostik und Therapie.

Africa Studio / stock.adobe.com

20.09.2022 | Herzinsuffizienz | CME

Therapie der chronischen Herzinsuffizienz – State of the Art nach den europäischen Leitlinien von 2021

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die vier Substanzgruppen, die zur Standardbehandlung der Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion eingesetzt werden. Zudem bietet er Ihnen einen Überblick über weitere Empfehlungen der ESC und behandelt wichtige Begleiterkrankungen der Herzinsuffizienz.

Os liber im Sinne einer antiresorptivaassozierten Kiefernekrose

13.07.2022 | Implantologie | Fortbildung

Zahnimplantate bei Risikopatienten

Fortschritte in der Implantologie ermöglichen heutzutage selbst die Versorgung von Patienten mit allgemeinmedizinischen Risiken. Für eine erfolgreiche Therapie sind die Prinzipien der Risikoerkennung, -abwägung und -minimierung wichtig, ebenso wie ein am Allgemeinzustand des Patienten orientiertes individualisiertes Behandlungsprotokoll. Wir geben Ihnen als Kliniker praktische Hinweise zum Behandlungskonzept und den wichtigsten Risikofaktoren.

Kasuistiken

TEE Untersuchung mit fokusiertem, atypischem Blick auf die Endokarditis des anterioren Mitralklappensegels

21.11.2022 | Diagnostik in der Infektiologie | Kasuistiken

Mitralklappenendokarditis mit seltener Ursache

Ein 74-Jähriger stellte sich mit hohem Fieber und derangierter Gerinnung nach biologischem Mitralklappenersatz und Schrittmacherimplantation vor. Endosonographisch sah man eine Mitralklappenendokarditis mit beginnender Abszessbildung. Der Erreger wurde erst nach 20-stündiger Inkubation gefunden.

Rheumatisches Fieber bei jungem Mann

20.06.2022 | Rheumatisches Fieber | Kasuistiken

Akutes rheumatisches Fieber (ARF) bei einem jungen Mann

Wir berichten den Fall eines 29-Jährigen mit ARF nach akuter Angina tonsillaris mit S. pyogenes, die ambulant mit Antibiotika behandelt wurde. Nach sechs Wochen stellte sich der Patient mit erhöhter Körpertemperatur, schmerzlosen rot-lividen Hautveränderungen und Polyarthritis vor.

3-D-Ansicht mit Aufsicht auf die Mitralklappe. Zu sehen ist der Sehnenfadenabriss im Segment P2

Open Access 07.02.2022 | Dyspnoe | Kasuistiken

Ernster Zwischenfall nach Mitralklappenclipping – kennen Sie die Ursache?

Eine 81-Jährige mit schwerer Dyspnoe wurde wg. hochgradiger Mitralklappeninsuffizienz zum Mitralklappenclipping vorgestellt. Nach Entfernung der transseptalen Schleuse kam es zu einem Abfall der Sauerstoffsättigung und des Blutdrucks sowie zu einem sofortigen Anstieg des zentralen Venendrucks.

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

22.09.2022 | Resynchronisationstherapie | Fortbildung

Die Domäne der interventionellen Therapie

Die funktionelle Mitralklappeninsuffizienz beeinflusst maßgeblich den klinischen Verlauf von Patienten, die eine Herzinsuffizienz mit reduzierter linksventrikulärer Ejektionsfraktion aufweisen. Aktuelle Daten belegen den Nutzen einer …

verfasst von:
PD Dr. med. Christian Besler, Prof. Dr. med. Prof. Dr. med. Philipp Lurz

22.09.2022 | Trikuspidalklappenersatz | Fortbildung

Eine Domäne der interventionellen Therapie

Die Trikuspidalklappe erfährt durch die Möglichkeiten neuer Kathetertechniken verstärkte Aufmerksamkeit. Heute können Edge-to-Edge-Therapie, Anuloplastie und Trikuspidalklappenersatz per Katheter durchgeführt werden.

verfasst von:
PD Dr. med. Marcel Weber

22.09.2022 | Trikuspidalklappenersatz | Fortbildung

Bestimmte Patienten besser chirurgisch therapieren

Wie bei anderen Herzklappen auch, werden zunehmend interventionelle Techniken entwickelt, um eine Trikuspidalinsuffizienz zu behandeln, doch auch chirurgische Techniken werden immer mehr verfeinert, sodass man genau hinschauen muss, welche …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Sabine Bleiziffer

22.09.2022 | Minimalinvasive Chirurgie | Fortbildung

Die Rolle der Chirurgie

Chirurgen sollten zwei unterschiedliche Entitäten der funktionellen Mitralklappeninsuffizienz kennen. Spricht die derzeitige Evidenz eher für einen Mitralklappenersatz mit Erhalt des subvalvulären Apparates, so sind auch neuartige …

verfasst von:
Dr. med. Miriam Silaschi, Prof. Dr. med. Farhad Bakhtiary

22.09.2022 | TAVI | Fortbildung

TAVI schon bei Patienten unter 75 Jahren einsetzen

Für ältere Patienten mit Aortenstenose und solche mit hohem OP-Risiko ist die TAVI bereits die Methode der Wahl. Doch wie sieht es in der Altersgruppe der unter 75-Jährigen aus? Vielversprechende Daten aus randomisierten Studien gibt es bereits.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Axel Linke, Norman Mangner

22.09.2022 | TAVI | Fortbildung

TAVI erst bei Patienten ab dem 75. Lebensjahr durchführen

Für die Behandlung einer Aortenstenose ziehen die aktuellen europäischen Leitlinien eine Grenze bei 75 Jahren: ältere Patienten sollen eine TAVI und jüngere einen chirurgischen Aortenklappenersatz (AKE) erhalten. 5-Jahres-Daten aus klinischen …

verfasst von:
Prof. Dr. Thomas Walther, Arnaud Van Linden, Philipp Seppelt, Stephan Fichtlscherer, Tomas Holubec, Fabian Emrich

21.09.2022 | COVID-19 | Übersichten

Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Herzchirurgie

Seit Anfang des Jahres 2020 die COVID-19-Pandemie weltweit das Leben massiv beeinflusst und auch verändert hat, lassen sich naturgemäß gerade im Gesundheitssektor schwerwiegende Konsequenzen beobachten. Diese betreffen Patienten in gleichem Maß …

verfasst von:
Udo Boeken, Torulv Holst, Vincent Hettlich, Hilmar Dörge, Andreas Böning, Artur Lichtenberg

28.07.2022 | Mitralklappeninsuffizienz | Curriculum

Sachkunde Interventionelle Echokardiographie

Die interventionelle Therapie struktureller Herzerkrankungen hat eine immense Entwicklung durchlaufen, und viele innovative Ansätze sind mittlerweile fester Bestandteil der klinischen Routine. Hierdurch gewinnt die Standardisierung der Prozeduren …

verfasst von:
Prof. Dr. Volker Rudolph, Ralph Stephan von Bardeleben, Andreas Hagendorff, Jörg Hausleiter, Isabel Körber, Felix Kreidel, Philipp Lurz, Philipp Schlegel, Boris Schmidt, Thomas Schmitz, Nina Wunderlich, Roland R. Brandt

20.07.2022 | Herzinsuffizienz | Positionspapiere Zur Zeit gratis

Trikuspidalklappeninsuffizienz

DGK-Positionspapier

Patienten mit hochgradiger TI stellen in der Vielzahl der Fälle ein Hochrisikokollektiv dar, dessen Behandlung besonders komplex ist. Die Auswahl eines geeigneten Therapiepfades für die Betroffenen erfordert daher zunächst die präzise …

verfasst von:
Helge Möllmann, Ralph Stephan von Bardeleben, Henryk Dreger, Jörg Hausleiter, Tibor Kempf, Edith Lubos, Philipp Lurz, Holger Nef, Georg Nickenig, Philip Raake, Christian Opitz, Volker Rudolph, Hendrik Schmidt, P. Christian Schulze, Stephan Baldus
Diffuse Koronarsklerose und multiple, teils hochgradige Stenosen

Open Access 08.07.2022 | Diabetologische Notfälle | Leitthema

Kardiale Notfälle bei Diabetes mellitus

Diabetes ist einer der Hauptrisikofaktoren für kardiovaskuläre Notfälle. Aufgrund der Neuropathie und dem damit verbundenen veränderten Schmerzempfinden, suchen Menschen mit Diabetes häufig zu spät Hilfe. Diese Übersicht zeigt Ihnen, worauf Sie bei den häufigsten kardialen Notfällen achten müssen.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Burkhard Sievers, Martin R. Späth

Buchkapitel zum Thema

2021 | Aortenklappeninsuffizienz | OriginalPaper | Buchkapitel

Aortenklappeninsuffizienz Aortenklappeninsuffizienz

Dieses Kapitel gibt einen Überblick über die Aortenklappeninsuffizienz. Hierbei werden die Anatomie, die klinische Situation der betroffenen Patienten, die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten erörtert. Zudem gibt es Informationen zu …

2021 | Mitralklappeninsuffizienz | OriginalPaper | Buchkapitel

MitralklappeninsuffizienzMitralklappeninsuffizienz

Dieses Kapitel gibt einen Überblick über die Mitrainsuffizienz. Hierbei werden die Anatomie, die klinische Situation der betroffenen Patienten, die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten erörtert. Zudem gibt es Informationen zu …

2019 | Multiresistente Erreger | OriginalPaper | Buchkapitel

MRSA-Infektionen

Die Auswahl der MRSA-wirksamen Substanz richtet sich nach der Lokalisation der Infektion und der Gewebegängigkeit der Substanz sowie der Verträglichkeit und möglicher Interaktionen sowie bei Langzeittherapienotwendigkeit der Frage der …

2019 | Multiresistente Erreger | OriginalPaper | Buchkapitel

VRE-Infektionen

Für die Behandlung von VRE-Infektionen stehen im Wesentlichen Linezolid , Tigecyclin und Daptomycin zur Verfügung. Ei ne Therapie mit Teicoplanin (ggf. in Kombination) kann in Ausnahmefällen bei VanB-Resistenz erwogen werden, wird aber nicht …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.