Skip to main content
main-content

Erkrankungen des Endokards und der Herzklappen

Synkope, Schmerzen der großen Gelenke und Rötung des rechten Auges

Transösophageale Echokardiographie mit vermeintlicher Aortenklappenvegetation

Im vorliegenden Fall wird über eine 51-jährige Patientin mit der Diagnose eines „typischen“ Cogan-Syndroms berichtet. Bei dieser Vaskulitis variabler Gefäßgröße handelt es sich um eine sehr seltene Erkrankung mit entsprechend großen Hürden in der adäquaten Diagnostik und Therapie.

Wie oft sind Kardiologen im Katheterlabor abgelenkt?

Herzkatheter

Selbst in kritischen Phasen einer Intervention am Herzen ist ungeteilte Konzentration nicht immer möglich. Im Katheterlabor einer Klinik hat man einmal gezählt, wie oft die Kardiologen bei ihrer Arbeit abgelenkt oder unterbrochen wurden.

Zusammenhänge zwischen Lungenerkrankungen und kardialer Dysfunktion

CME: Was der Pneumologe aktuell über das Herz wissen muss

Arzt hört Patienten ab.

Es gibt vielfache Schnittstellen zwischen Pneumologie und Kardiologie, da Physiologie und Pathophysiologie von Lunge und Herz eng miteinander verzahnt sind. Am Beispiel des Kardinalsymptoms Luftnot und den zugrundeliegenden Differenzialdiagnosen wird die Verzahnung besonders deutlich.

Progrediente Dyspnoe und Leistungsminderung – was sehen Sie im Herzecho?

Rechtsherzdilatation im Herzecho

Ein 47-jähriger Patient stellte sich mit zunehmender Belastungsdyspnoe und Leistungsminderung in der kardiologischen Ambulanz vor. Typische pektangiforme Beschwerden, Schwindel oder Synkopen wurden verneint. Wie lautet Ihre Diagnose? 

Deutschland ist auf dem Weg zum TAVI-Europameister

Landkarte von Europa

Im Vergleich mit Frankreich und Großbritannien, die interventionelle Therapie schwerer Aortenklappenstenosen betreffend, schneidet Deutschlands Kardiologie gut ab. Raum für Verbesserungen gibt es trotzdem.

CME-Fortbildungsartikel

20.10.2020 | Lunge und Herz | CME Fortbildung | Ausgabe 6/2020

CME: Was der Pneumologe aktuell über das Herz wissen muss

Es gibt vielfache Schnittstellen zwischen Pneumologie und Kardiologie, da Physiologie und Pathophysiologie von Lunge und Herz eng miteinander verzahnt sind. Am Beispiel des Kardinalsymptoms Luftnot und den zugrundeliegenden Differenzialdiagnosen wird die Verzahnung besonders deutlich.

08.10.2020 | Aortenklappenstenose | CME | Ausgabe 7/2020

Aortenstenose – welche diagnostischen Algorithmen und welche Therapie?

Die Fortschritte der Kardiologie in den letzten 50 Jahren sind besonders gut anhand der Diagnostik und der Therapie der Aortenklappenstenose erkennbar. Während früher nach Klinik, EKG, Röntgenthorax und Herzkatheter mit transseptaler Technik bei …

16.09.2020 | Apoplex | CME Fortbildung | Ausgabe 9/2020

Karotisstenose: Wie abklären? Wann operieren?

Mit dieser CME-Übersicht können Sie Ihr Wissen zu den Therapiekonzepten zur Reduktion des Schlaganfallrisikos bei extrakraniellen Karotisstenosen auffrischen. Außerdem lernen Sie die Nutzen-Risiko-Bilanz der interventionellen Maßnahmen und die Prinzipien der Indikationsstellung für eine Karotisrevaskularisierung kennen.

02.09.2020 | Operation der Aortenklappe | CME | Ausgabe 5/2020

Aortenklappenrekonstruktion

Die Rekonstruktion der insuffizienten Aortenklappe ist ein zunehmend praktiziertes Konzept zur Behandlung der angeborenen oder erworbenen Aortenklappeninsuffizienz. In der Form des klappenerhaltenden Ersatzes der Aortenwurzel kann das Konzept der …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

17.12.2020 | Kollagenosen | Blickdiagnose | Ausgabe 21-22/2020

Der Rücken eine Mondkrater-Zone

Bei einem 64-jährigen Patienten ziehen sich dicke, grünliche Verkrustungen der Haut über weite Teile des Rückens und der Schultern. Von den immer mal wieder ähnlich auftretenden Hautveränderungen ist der Mann allerdings wenig beeindruckt. Zum Arzt geht er wegen Fieber und weil er sich insgesamt schwach fühlt. Ihre Diagnose?

01.10.2020 | Vaskulitiden | Kasuistiken | Ausgabe 12/2020

Synkope, Schmerzen der großen Gelenke und Rötung des rechten Auges

Im vorliegenden Fall wird über eine 51-jährige Patientin mit der Diagnose eines „typischen“ Cogan-Syndroms berichtet. Bei dieser Vaskulitis variabler Gefäßgröße handelt es sich um eine sehr seltene Erkrankung mit entsprechend großen Hürden in der adäquaten Diagnostik und Therapie.

12.06.2020 | Gastritis | Kasuistiken | Ausgabe 7/2020

Hämoglobinabfall nach einer Thrombolysetherapie bei einer 57-Jährigen – Ihre Diagnose?

Bei einer Patientin mit einem Mediainfarkt rechts wurde nach frustraner Thrombendarteriektomie eine systemische Thrombolysetherapie durchgeführt. Danach fiel der Hämoglobinwert sukzessiv bis auf 7,4 g/dl ab. In der daraufhin durchgeführten Gastroskopie sah man multiple Erosionen im Korpusbereich.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

02.10.2020 | Herzklappenfehler | Leitthema

Anästhesiologische Implikationen bei minimal-invasiven Klappeninterventionen

„Transkatheter aortic valve implantation“, MitraClip und Trikuspidalklappe

Die kathetergestützte, interventionelle Implantation von Herzklappen ist eine der wesentlichen Entwicklungen der vergangenen 15 Jahre in der Herzmedizin. Sie ist durch eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit im sog. H(eart)-Team von …

Autoren:
Dr. U. Vigelius-Rauch, T. Zajonz, M. Sander

14.07.2020 | Herzklappenfehler | Curriculum | Ausgabe 5/2020

Manual zur Indikation und Durchführung der Echokardiographie – Update 2020 der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

Das neue Manual zur Indikation und Durchführung der Echokardiographie bezieht sich primär auf die transthorakale Echokardiographie. Die Durchführung der standardisierten Dokumentation in der transthorakalen Echokardiographie erfordert mehrere …

Autoren:
Prof. Dr. Andreas Hagendorff, Wolfgang Fehske, Frank A. Flachskampf, Andreas Helfen, Felix Kreidel, Sebastian Kruck, Karl La Rosée, Klaus Tiemann, Jens-Uwe Voigt, Ralph Stephan von Bardeleben, Ralf Zahn, Prof. Dr. Fabian Knebel

07.06.2020 | Juvenile idiopathische Arthritis | Leitthema | Ausgabe 8/2020

Sport mit Kinderrheuma, Herzfehler, Asthma: Was Ärzte raten sollten

Welche Sportart ist für welches chronisch kranke Kind geeignet? Die ärztliche Beratung zu geeigneten Sportarten basiert auf einer individuellen, auf die Erkrankung bezogenen Diagnostik. Auch die Teilnahme am Schulsport sollte besprochen und in einer detaillierten Empfehlung für den Sportlehrer dokumentiert werden.

Autoren:
M. Hartmann, M. Meyer, L. Brudy, R. Oberhoffer-Fritz, R. Böhm, H. Hebestreit, Dr. S. Hansmann

27.05.2020 | TAVI | Konsensuspapiere | Ausgabe 3/2020

TAVI: Die wichtigsten Empfehlungen der Fachgesellschaften

Die DGK und die Deutsche Gesellschaft für Thorax‑, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) haben kürzlich ein Positionispapier zur kathetergestützten Aortenklappenimplantation (TAVI) veröffentlicht, das die neuesten Studienergebnisse berücksichtigt

Autoren:
Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck, Sabine Bleiziffer, Holger Eggebrecht, Stephan Ensminger, Christian Frerker, Helge Möllmann, Holger Nef, Holger Thiele, Hendrik Treede, Gerhard Wimmer-Greinecker, Thomas Walther

13.03.2020 | Herzklappenchirurgie | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2020

Update Herzklappenerkrankungen: Die wichtigsten Studien 2019

Mit zunehmender Alterung der Bevölkerung nimmt die Zahl behandlungsbedürftiger Herzklappenerkrankungen immer weiter zu. Die wichtigsten Studien und Neuigkeiten im Bereich struktureller Herzerkrankungen sind in diesem Beitrag aus dem aktuellen Schwerpunktheft "Entwicklung kardiovaskuläre Medizin 2019" für Sie zusammengefasst.  

Autoren:
PD Dr. Christian Frerker, Prof. Dr. Helge Möllmann

08.01.2020 | Herzklappenfehler | Übersichten | Ausgabe 1/2020 Open Access

Chirurgie bei funktioneller Mitralklappeninsuffizienz

Stellenwert im Zeitalter der „Edge-to-edge“-Verfahren

Die funktionelle Mitralklappeninsuffizienz („functional mitral regurgitation“, FMR) wurde sehr lange Zeit nicht nur in ihrer Bedeutung unterschätzt, sondern wurde und wird auch nicht immer richtig erkannt und klassifiziert. Die korrekte Diagnose …

Autor:
Ao. Univ.-Prof. Dr. Ludwig Müller

29.10.2019 | DGIM 2020 | Schwerpunkt: Herz und Niere | Ausgabe 4/2020

Diagnostik und Therapie: Herzklappenvitien bei chronischer Niereninsuffizienz

Herzklappenerkrankungen sind eine häufig auftretende Komorbidität bei chronischer Niereninsuffizienz – insbesondere im Endstadium der Erkrankung mit der Notwendigkeit zur Nierenersatztherapie. Ätiologisch sind die Sklerose wie auch Kalzifizierungen von besonderer Relevanz.

Autoren:
PD Dr. S. Ewen, F. Mahfoud, L. Lauder, B. Scheller, M. Böhm

27.09.2019 | Operative Dermatologie | Leitthema | Ausgabe 11/2019

Perioperative Antibiose in der Dermatochirurgie – Stand 2019

Als perioperative Antibiotikaprophylaxe (PAP) wird die kurzfristige, im Allgemeinen präoperativ einmalige Verabreichung eines Antibiotikums bezeichnet. Primäres Ziel ist die Reduktion von postoperativen Wundinfektionen. Aktuelle Zahlen deuten jedoch auf einen übermäßigen Gebrauch von Antibiotika bei dermatologischen Eingriffen hin.

Autoren:
Dr. med. J. Lammer, Dr. med. A. Böhner, Dr. med. T. Volz

16.09.2019 | Herzklappenfehler | Evidenzbasierte Medizin | Ausgabe 6/2019

Literaturübersicht 2018 zur Herzklappenchirurgie

Wie im letzten Jahr wird eine Übersicht über interessante und relevante Literatur aus dem Bereich der Klappenchirurgie – im vorliegenden Beitrag für das Jahr 2018 – präsentiert. Therapieentscheidungen bei Vorliegen einer relevanten …

Autoren:
A. Moschovas, R. Safarov, T. Sandhaus, S. Tkebuchava, C. Schenkl, H. Kirov, G. Färber, T. Doenst

05.09.2019 | Interventionelle Verfahren in der Kardiologie | Klinische Studien | Ausgabe 11/2019

Interventioneller Aortenklappenersatz im Test

PARTNER-3-Studie und Evolut Low Risk Trial

Ziel der im Folgenden vorgestellten Studien war es, die Nichtunterlegenheit einer Transkatheteraortenklappenimplantation verglichen mit einem operativen Aortenklappenersatz bei Patienten mit niedrigem Operationsrisiko zu zeigen.

Autoren:
Dr. C. Frerker, Prof. Dr. S. Baldus, S. Nitschmann
weitere anzeigen

Sonderberichte

30.10.2020 | Aortenklappenstenose | Sonderbericht | Onlineartikel

TAVI 2020: Konsensus der DGK/DGTHG zur Behandlung der Aortenklappenstenose - Leitplanken für Niedrigrisiko-Patienten und Eingriffe in speziellen Therapiesituationen

Nach zwei Positionspapieren zur kathetergestützten Aortenklappenimplantation (transcatheter aortic valve implantation, TAVI) der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) aus den Jahren 2015 und 2016 haben DGK und Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) jetzt ein Konsensus-Papier zur TAVI bei der symptomatischen Aortenklappenstenose (AS) vorgelegt. Es berücksichtigt aktuelle Daten aus Studien wie PARTNER 3 bei Patienten mit niedrigem Operationsrisiko und trägt der Tatsache Rechnung, dass sich die TAVI bei einem immer breiter werdenden Spektrum an Patienten etabliert.

Edwards Lifesciences Corporation

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise