Skip to main content
main-content

29.05.2018 | Erkrankungen des exokrinen Pankreas | CME | Ausgabe 4/2018

Der Diabetologe 4/2018

Diabetes mellitus Typ 3c – Prävalenz, Diagnose, Besonderheiten der Therapie

Zeitschrift:
Der Diabetologe > Ausgabe 4/2018
Autoren:
Prof. Dr. Jörg Bojunga, Dr. Florian Schlereth
Wichtige Hinweise

Redaktion

R. Landgraf, München

Zusammenfassung

Ein relevanter Anteil (5–10 %) aller Diabetesfälle wird durch Pankreaserkrankungen verursacht, diese werden als Diabetes mellitus Typ 3c klassifiziert. Die häufigste Erkrankung hierbei ist die chronische Pankreatitis. Durch oralen Pankreasenzymersatz können die Bildung von Inkretinen und dadurch die Insulinsekretion verbessert werden. Ein Diabetes kann auch Zeichen eines Pankreaskarzinoms sein und ist oft nach einer Therapie des Tumors reversibel. Die Hämochromatose wird heutzutage früher diagnostiziert. Durch adäquate Behandlung mittels Phlebotomie sind die klassischen Symptome und damit der sog. Bronzediabetes inzwischen eine Seltenheit. Patienten mit zystischer Fibrose erreichen ein immer höheres Lebensalter, sodass auch deren Organkomplikationen häufiger behandelt werden müssen. Der Diabetes spielt hierbei eine besondere Rolle, da er den Ernährungsstatus entscheidend beeinflusst und damit auch die Mortalität. Die notwendige hochkalorische Diät verkompliziert die Diabetestherapie.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Alle e.Med Abos bis 30. April 2021 zum halben Preis!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Der Diabetologe 4/2018 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Diabetologe 8x pro Jahr für insgesamt 237,00 € im Inland (Abonnementpreis 206,00 € plus Versandkosten 31,00 €) bzw. 255,00 € im Ausland (Abonnementpreis 206,00 € plus Versandkosten 49,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 19,75 € im Inland bzw. 21,25 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Langerhanssche Inseln Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Kurz, prägnant und aktuell: Die Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft basieren überwiegend auf den evidenzbasierten Leitlinien und den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien der DDG und werden jährlich dem Stand der Wissenschaft angepasst. 

Bildnachweise