Skip to main content
main-content

Erkrankungen des Halses

Empfehlungen der Redaktion

01.02.2017 | Dysphagie | FORTBILDUNG | Ausgabe 2/2017

Dysphagie: was tun?

Seit sechs Monaten schon, bleibt diesem 53-jährigen Patienten, ein- bis zweimal pro Monat die Nahrung in der Speiseröhre stecken. Nur durch einen Schluck Wasser danach, kann er die Nahrungsreste in den Magen befördern. Wie gehen Sie vor?

01.02.2017 | Lymphome | Bild und Fall | Ausgabe 4/2017

Zufallsbefund dicker Lymphknoten: Was steckte dahinter?

Ein 23-jähriger Patient stellte sich mit Xerostomie und einer progredienten Schwellung submandibulär rechts vor. Die Sonographie zeigte einen vergrößerten Lymphknoten, ansonsten war alles unauffällig. Erst die histopathologische Untersuchung des Lymphknoten machte deutlich, worum es sich hier handelte.

Was Sie über Pilze wissen sollten

Sie lieben es feucht, warm und dunkel. Pilze finden in den Regionen der HNO-Heilkunde viele Nischen mit Idealbedingungen. Wo und wie sich Pilze in Nase, Mund, Schlund, Hals und den Ohren manifestieren können, erfahren Sie hier.

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

27.07.2017 | Kindesmisshandlung | Nachrichten

Misshandeltes Kind: Was der HNO-Arzt sehen kann

Ein Säugling mit Wunden im Rachenbereich, ein Schulkind mit Blutergüssen am Ohr: Werden dem HNO-Arzt solche Fälle vorgestellt, sollte er die Möglichkeit einer Kindesmisshandlung in Betracht ziehen. Verdächtig sind auch immer wiederkehrende Symptome trotz adäquater Therapie …

01.02.2017 | Dysphagie | FORTBILDUNG | Ausgabe 2/2017

Dysphagie: was tun?

Seit sechs Monaten schon, bleibt diesem 53-jährigen Patienten, ein- bis zweimal pro Monat die Nahrung in der Speiseröhre stecken. Nur durch einen Schluck Wasser danach, kann er die Nahrungsreste in den Magen befördern. Wie gehen Sie vor?

01.02.2017 | Lymphome | Bild und Fall | Ausgabe 4/2017

Zufallsbefund dicker Lymphknoten: Was steckte dahinter?

Ein 23-jähriger Patient stellte sich mit Xerostomie und einer progredienten Schwellung submandibulär rechts vor. Die Sonographie zeigte einen vergrößerten Lymphknoten, ansonsten war alles unauffällig. Erst die histopathologische Untersuchung des Lymphknoten machte deutlich, worum es sich hier handelte.

Kommentierte Studienreferate

Kongressdossiers HNO

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

17.08.2017 | Originalien | Ausgabe 9/2017

Hörrehabilitation mit Cochleaimplantaten nach translabyrinthärer Vestibularisschwannomresektion

Bei bestimmten Befundkonstellationen ist der translabyrinthäre Zugang zur Entfernung von Vestibularisschwannomen etabliert. Im Vordergrund der Indikationsstellung stehen dabei die Tumorlage und -größe, die prätherapeutische Vestibularisfunktion …

01.08.2017 | Hörstörungen | Fortbildung | Ausgabe 4/2017

Hearing Aid goes Smartphone

Die Hörgerätesystemtechnologie hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung hingelegt. Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Wir geben Ihnen einen Überblick über Bewährtes und die neuesten Errungenschaften auf dem Markt.

01.08.2017 | Schlafapnoe | Fortbildung | Ausgabe 4/2017

Todmüde ans Steuer?

Wer an Schlafapnoe leidet, hat nicht nur ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sondern auch ein höheres Unfallrisiko. Ursache dafür sind schwere Tagesschläfrigkeit und der berühmte Sekundenschlaf. Wie steht es also um die Fahreignung bei schlafbezogenen Atmungsstörungen?

01.08.2017 | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2017

Diagnostik und Behandlung des Vestibularisschwannoms

Das Vestibularisschwannom, lange Zeit irrtümlich als Akustikusneurinom bezeichnet, ist ein gutartiger Tumor mit einer jährlichen Inzidenz von 1/100.000. Die Entscheidung, welche Therapie angebracht ist — Mikrochirurgie, Bestrahlung oder …

Meistgelesene Artikel

06.03.2017 | Diagnostik und Monitoring | Imaging in Intensive Care Medicine | Ausgabe 7/2017

Ursache der blauen Nase war eine lebensbedrohliche Erkrankung

26.04.2017 | Magnetresonanztomographie | Blickdiagnose | Onlineartikel

Was wächst da im Mundboden?

08.09.2017 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Die 5 größten Ängste der Deutschen

01.08.2017 | Urtikaria und Angioödem | Kasuistik | Ausgabe 5/2017

Ein nicht alltäglicher Befund bei chronischer Urtikaria

Neueste CME-Kurse

11.09.2017 | Wundbehandlung | CME-Kurs | Kurs

Phasen, Störungen und Förderung der Wundheilung

Zertifiziert bis: 12.09.2018 | CME-Punkte: 3

15.08.2017 | Vestibularisschwannom | CME-Kurs | Kurs

Diagnostik und Behandlung des Vestibularisschwannoms – Stahl, Strahl oder beobachten?

Zertifiziert bis: 02.08.2018 | CME-Punkte: 2

17.07.2017 | Lähmungen | CME-Kurs | Kurs

Therapie von Rekurrensparesen

Zertifiziert bis: 18.07.2018 | CME-Punkte: 3

Jobbörse | Stellenangebote für HNO

Zeitschriften für das Fachgebiet HNO

Weiterführende Themen

Hier die Ernte einfahren und sparen!

Erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel, Fachzeitschriften und die dazugehörigen Fortbildungen und sparen Sie dabei 100€ im ersten Jahr!

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise